Kultur kommt an
Herzlich Willkommen, hier kommt Ihre Januarausgabe 2008!
Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

Kino Musik Theater Literatur Kunst Events Specials News
 
Kinotipps:  

* MY BLUEBERRY NIGHTS *

Hongkong / Frankreich 2007, ca. 111 Minuten Regie: Wong Kar-Wai (Chungking Express, In The Mood For Love, 2046) Mit Norah Jones, Jude Law, David Strathairn, Natalie Portman

Alles beginnt mit einem Blaubeerkuchen: der Genuss des ersten Stücks in einem kleinen verwunschenen Café auf Coney Island ist gleichzeitig der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Elizabeth hat ihre Liebe verloren und Jeremy, der Café-Besitzer, ist für mehrere Nächte ihr verständnisvoller Zuhörer. Eines Tages ist Elizabeth verschwunden, auf einen Abenteuertrip quer durch Amerika, einfach um zu vergessen...

Wong Kar-Wai gelingt nach dem stylish-kühlen "2046" ein Film, der in
traumschönen Bildern daherkommt und gleichzeitig den Zuschauer mit Romantik und Melancholie berührt.


 

Kinostart: 24. Januar 2008

 
zum Menü  
Musiktipps:

* FRANCESCO TRISTANO SCHLIMÉ *

Als Jazz- wie als Klassikpianist in Improvisation wie Repertoire höchst erfolgreich, findet er "nebenbei" noch Zeit, sein internationales New Bach Players-Ensemble zu dirigieren, CDs aufzunehmen und zu komponieren.

In der Philharmonie gibt der junge Künstler sein Köln-Debüt mit eigenen Werken, Improvisationen und Klängen von Frescobaldi, Bach, Haydn, Berio bis Messina.


Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 19

Foto: Stefan De Ley


* BERNARD ALLISON: CHILLS AND THRILLS *

Der Sohn von Blues-Legende Luther Allison ist auf dem besten Weg, selbst eine Legende zu werden! Die Lehrjahre mit Koko Taylor, Jonny Winter oder Stevie Ray Vaughan haben ihm auch nicht geschadet: Heute begeistert er mit seinem ureigenen Rock-Funk-Blues-Stil.

Allisons fulminantes Lead- & Slidegitarren-Spiel sowie seine charakteristische energiegeladene Stimme sind auch auf dem neuen Album zu hören, das er in der Kulturkirche vorstellt.

Mittwoch, 16. Januar, 20 Uhr
KULTURKIRCHE KÖLN
Siebachstr. 35, 50733 Köln
Tickets: EUR 16 plus VVK
 

* BEN’S BELINGA QUARTET *

Seine internationale Karriere startete der gebürtige Kameruner Ben Belinga in der Band von Touré Kunda im Paris der 1970er, bevor er sich zwei Jahre lang intensiv mit Jazz US-amerikanischer Prägung beschäftigte.

Durch die Brechung der Tradition der afrikanischen und der amerikanischen Musik findet der Saxofonist zu einer wahrhaftigen "Universal Black Music", die er im Stadtgarten zum Besten gibt.

Sonntag, 20. Januar, 20 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Str. 40, 50672 Köln
Eintritt: EUR 16 / 14

* YO-YO MA *

16 Grammys, 50 Tonträger und ungezählte, gefeierte Konzerte auf der ganzen Welt: Yo Yo Ma ist einer der besten Cellisten unserer Zeit und seit seinem legendären "Silk Road Project", der Zusammenarbeit mit Bobby McFerrin sowie Aufnahmen von Piazzolla-Tangos auch bei Klassik-Skeptikern bekannt.

Sein Konzert in der Kölner Philharmonie ist seiner Passion gewidmet: Den Cellosuiten von Johann Sebastian Bach. Hingehen!

Sonntag, 20. Januar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25



* ARTEMIS QUARTETT: AUFTAKT DER „SAISON RUSSE“ *

Beethovens Kreutzer-Sonate in Kombination mit Auszügen aus Tolstois gleichnamiger Novelle ist nur ein Aspekt des musikalisch-literarischen Programms, mit dem das höchst erfolgreiche Artemis Quartett seine "Saison russe" in der Kölner Philharmonie beginnt:
Unterstützt von der Pianistin Plamena Mangova und dem Schauspieler Ulrich Matthes lassen sie außerdem Klänge und Briefe von Tschaikowksy aufeinander treffen: Inspirierend!


Freitag, 25. Januar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25


* ANNAMATEUR: "WALGESÄNGE" UNTERM BUNDESADLER *

Annamateur passt in keine Schublade: sie ist Antidiva, Alphaweibchen und mit einem Mordsorgan sowie enormer Wandlungsfähigkeit ausgestattet. Mit ihrer jazzig-souligen Stimme, ihren rosigen Wangen, den roten Lippen und dem gelockten Haar, improvisiert und interagiert sie mit dem Publikum. Immer spontan, immer anders, aber stets auf höchstem Niveau. So erklingen außergewöhnliche Bearbeitungen und Coverversionen von Tom Waits, Charlie Parker, Charles Aznavour und Zarah Leander, bis hin zu bitterbösen Dalida-Schlagern und eigenen Titeln.

Musikkabarett vom Feinsten - die ultimative Alternative zum Karneval!


Samstag, 26. Januar, 20 Uhr
EHEMALIGES PARLAMENT IM ALTEN WASSERWERK
Hermann-Ehlers-Str. 29, 53113 Bonn
Eintritt VVK: EUR 20 / 12 (zzgl. Geb.); AK: EUR 25 / 15
zum Menü
Theatertipp:  

* ARS VITALIS: FERNWEHEN *

Ars Vitalis, die drei Gutaussehenden in ihren Schlechtsitzenden, reißen mit "Fernwehen" seit einem Jahr landauf-landab das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin und kehren nun an die Premieren-Stätte dieses Programms zurück. "I am simple, you are simple, life is simple too", intonieren sie - doch das ist trügerisch:

Ihre grandiose Komik wurzelt in atemberaubender Musikalität, perfektem Timing und einer minutiös ausgeklügelten Körpersprache.


 

18./19. sowie 22./23. Januar, jeweils 20 Uhr
COMEDIA COLONIA
Löwengasse 7-9, 50676 Köln
Eintritt: EUR 16 / 12,50
 
zum Menü
Literaturtipps:  

* DER LITERARISCHE SALON *

Arnold Stadler zu Gast bei Guy Helminger und Navid Kermani

In seinem Element ist Arnold Stadler besonders dann, wenn er aus dem süddeutsch-katholischen Dorfmilieu berichtet, wie etwa im jüngsten Roman "Komm wir gehen" von einer Hochzeitsfeier im Hasensaal zu Hinterstenweiler. Wo derber Realismus auf philosophischen Feinsinn trifft, entfalten sich Stadlers Stärken. Das große, allumarmende "Ja", in das die Miseren am Ende von Stadlers Romanen oft umkippen, hat neben dem satirischen einen versöhnlichen, tröstlichen Unterton.
Die Liebe, das Leben, Die Glücksillusion - nichts als ein gigantischer Witz? Um diese Frage und mehr geht es an diesem Abend im Literarischen Salon.

Donnerstag, 24. Januar, 20.30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt: EUR 8 / 6
>> www.stadtgarten.de

* SCHICHT! ARBEITSREPORTAGEN FÜR DIE ENDZEIT *

Berichte aus der Arbeitswelt mit Bernd Cailloux, Dietmar Dath, Georg Klein, Thomas Raab, Harriet Köhler u.a.

In der deutschen Literatur gibt es eine stolze Tradition der Beschreibung von Kontor, Fabrik und Büro. Diese Bestandsaufnahmen aus der Arbeitswelt setzt die Reportagensammlung "Schicht!" augenzwinkernd fort: Aus der fernen Zukunft trifft die Botschaft einer Kommission zur Begutachtung der Arbeitswelt ein, die Berichte über die Arbeit der Gegenwart einfordert. Die an diesem Abend anwesenden AutorInnen geben Antwort: von Großkonzernen, Online-Sexportalen und Bestattungsinstituten, von Ziegenhirten, Superköchen und moderner Bettelei.

Freitag, 25. Januar, 20 Uhr
ALTES PFANDHAUS
Kartäuserwall 20, 50678 Köln
Eintritt: EUR 7 / 5 / 4
zum Menü  
Kunsttipp:  

* FAMILIENLEBEN *

Photographien von Thomas Struth

Thomas Struth setzt sich seit den 1980er Jahren immer wieder mit dem Sujet des Einzel- und Gruppenportraits auseinander, wobei das Bild der Familie in den Mittelpunkt seiner photographischen Betrachtung gerückt wird. Seine in internationalen Kulturkreisen entstandenen Aufnahmen verweisen auf die universale Bedeutung von Familie als eine prägende Lebensform, die Werte, Grundeinstellungen und Perspektiven vermittelt. Die Installation der etwa 30 großformatigen Exponate wird von Thomas Struth eigens im Hinblick auf die gegebenen Ausstellungsräume konzipiert, sodass ein subtiles Zusammenspiel unterschiedlicher Personenkreise und Generationen entsteht.

 
Thomas Struth: The Tilly Family, Cologne, 1989.


10. Januar bis 20, April
Eröffnung: 9. Januar, 19 Uhr
PHOTOGRAPHISCHE SAMMLUNG / SK STIFTUNG KULTUR
Im Mediapark 7, 50670 Köln

*** In thematischer Verwandtschaft zu Struths Aufnahmen wird am gleichen Tag die Ausstellung "August Sander: Bilder von Paaren und Familien" in Raum 4 der Photographischen Sammlung eröffnet. ***

 
zum Menü  
Events:  

* MUSIK IN DEN HÄUSERN DER STADT *

Ein Festival des KunstSalon

40 Konzerte an 5 Tagen in Kölner Wohnzimmern, Ateliers, Lofts und anderen spannenden Orten in unserer Stadt! International gastierende Musiker sind ebenso zu hören wie ausgezeichneter Nachwuchs. Ein besonderes Highlight: die 20jährige chinesische Prix-Montblanc-Preisträgerin Tianwa Yang. Die Ausnahmegeigerin macht vor ihrer großen Tournee durch USA und Australien noch einmal Station in Köln, um das Festival zu eröffnen.


 
 

16. bis 20. Januar, verschiedene Spielorte Eröffnung: Mittwoch, 16. Januar, 20 Uhr: TIANWA YANG
KUNSTSALON, Brühler Str. 11-13, 50968 Köln
Eintritt: EUR 18/11 (zzgl. VVK)
Vollständiges Programm unter: >> www.kunstsalon.de



 

* NORWEGEN PER HURTIGRUTE *

Live-Reportage mit Klaus-Peter Kappest

Sie ist legendär, die Postschifflinie an der norwegischen Küste. Von Bergen aus steuert die Hurtigrute alle wichtigen Hafenstädte der zerklüfteten Fjorde an - bei jedem Wetter! Mit an Bord war Reisejournalist und Fotograf Klaus-Peter Kappest, der in seiner lebendig und fundiert kommentierten Live-Reportage unvergleichliche Eindrücke Norwegens von der Seeseite aus zeigt. Als Rahmenprogramm werden Werke des Satellitenkarten-Künstlers Claudius Diemer ausgestellt.

 
 


Sonntag, 9. Dezember, 19 Uhr
ALTE FEUERWACHE
Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Tickets: EUR 13,50 / 11,50
>> www.grenzgang.de

 
zum Menü  
Karnevalsspecial:  

* DEINE SITZUNG 2008 *

Im 5. Jahr mit 20% mehr Mett!

Die hellste aller Kölner Karnevalssitzungen geht in die fünfte Session und präsentiert auch in diesem Jahr wieder Mettbrötchen statt Raketen. Unter dem Motto "Backen, hacken uuund - Mett!" werden auch 2008 ausgelassener Karneval und ausgefallene Persönlichkeiten gefeiert.

Mit dabei: die Präsidenten Isabel Trimborn, Olaf Bürger und ebasa der Meister, sowie das Orchester der Liebe, das Soul-Urgestein Udo Schild, das bezaubernde Winkemariechen und Gäste wie Thomas Hackenberg oder Edno Bommel.

Und: Das beste Kostüm wird jeden Abend mit einem 5-Liter Fässchen prämiert!


 
 


18./19. sowie 25./26. Januar, 20 Uhr (danach Party)
HERBRANDS
Herbrandstr. 21, 50825 Köln
Karten (VVK): EUR 22 / 17
>> www.deine-sitzung.de

 
zum Menü  
News:  

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen,

Sie haben es bemerkt: im Kulturletter beginnt das neue Jahr höchst musikalisch! Und damit auch Ihr Januar zur beschwingten Overtüre für Null-Acht wird, verlosen wir Karten für die Musik-Highlights des Monats! Dazu Musiktheater und zum Abschluss noch etwas Karneval - eine perfekte Komposition!

Wir verlosen:

1x2 Karten für Tianwa Yang am 16.1. im Kunstsalon,

3x2 Karten für Ars Vitalis am 18. 1. in der Comedia,

1x2 Karten für Ben`s Belinga Quartet am 20. 1. im Stadtgarten,

5x2 Karten für das Artemis Quartett am 25. 1. in der Philharmonie,

1x2 Karten für Deine Sitzung 2008 am 25. 1. im Herbrands.

Viel Glück und viel Vergnügen!



Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch unter:

>>kulturletter@kulturservice-koeln.de

Infos über den Kulturservice finden Sie auch auf unserer Internetseite:

>> www.kulturservice-koeln.de

Möchten Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen oder ihn abbestellen finden Sie dort sofort das passende Fenster.

Hinweis zum korrekten Empfangen unseres Kulturletters:
Stellen Sie sicher, dass Ihr E-Mailprogramm oder Account in der Lage ist, HTML-formatierte E-Mails korrekt darzustellen.

Wir wünschen unseren Lesern einen guten, musikalischen Start
ins Neue Jahr!
zum Menü  

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com