Kultur kommt an
Herzlich Willkommen, hier kommt Ihre Maiausgabe 2008!
Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

Kino Musik Theater Literatur Kunst Events Special News
 
Kinotipp:

* KLAUS KINSKI: JESUS CHRISTUS ERLÖSER *

Deutschland 2008, 84 Minuten
Regie: Peter Geyer


Am 20. November 1971 möchte Klaus Kinski die "erregendste Geschichte der Menschheit" erzählen - das Leben von Jesus Christus. Doch er kommt nicht dazu. Das Bühnenprogramm des skandalumwitterten Schauspielers wird durch Zwischenrufe unterbrochen - von einem Publikum, das sich keine Predigt anhören, sondern diskutieren will...

Mithilfe aller verfügbaren Bild- und Tondokumente des Abends vermittelt dieser Film erstmals einen hautnahen Eindruck der Live-Situation und schafft damit das außergewöhnliche Zeugnis einer Zeit und eines Ausnahmekünstlers.

Kinostart: 15. Mai
zum Menü  
Musiktipps:

* MONTSERRAT CABALLÉ *

Im April feierte die spanische Sopranistin Montserrat Caballé ihren 75. Geburtstag.

Ihre Fans erfreut sie in der Kölner Philharmonie mit Arien und Duetten von Wolfgang Amadeus Mozart über Vincenzo Bellini bis Léo Delibes sowie mit den von ihr so geschätzten Zarzuelas.

Neben ihrer Tochter Montserrat Martí treten die Sopranistinnen Marika Gulordava und Takesha Meshé sowie der Tenor Nikolai Baskov auf.

Dienstag, 6. Mai, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 10 bis 62


* BEADY BELLE *

Als flexibles Musiker-Kollektiv verkörpert Beady Belle all das, was aktuelle Musik aus Norwegen zurzeit so populär macht: stilistische Offenheit, musikalische Neugierde, Abenteuerlust.

Diesmal hat man hat die elektronischen Parts auf ein Minimum reduziert und rückt einen akustischen Soul ins Rampenlicht, der wohlig-analog klingt.

Für dieses Konzert verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Montag, 12. Mai, 20:30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Str, 40, 50672 Köln
Eintritt: EUR 15/18
 

UNSER TIPP DES MONATS:
* MATTHIAS PINTSCHER: L’ESPACE DERNIER *

Matthias Pintschers Musiktheater ist eine Hommage an Arthur Rimbaud.
Pintscher trug Textfragmente aus Gedichten, Briefen und Tagebucheinträgen des Dichters zusammen und ließ daraus das Libretto entstehen. In der Philharmonie ist das
Werk in französischer Sprache mit dem Museumsorchester Frankfurt, zahlreichen Solisten und Live-Elektronik konzertant zu erleben.

In den Sprecherrollen: Christoph Waltz und Isabell Menke.

Für dieses Konzert verlosen wir 5x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
Foto: Priska Ketterer

Sonntag, 18. Mai, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25

 

* SENOR COCONUT & HIS ORCHESTRA feat. ARGENIS BRITO *

Ein Sammelbecken für schräge Ideen, in dem Original und Fälschung nahe beieinander liegen - Señor Coconut & his Orchestra.

Die Welt der Pop-Hits wird dekonstruiert und verfremdet: Trios "Da Da Da" und Eurythmics` "Sweet Dreams" als Cha-Cha-Cha etwa, oder "Kiss" von Prince im afrokubanischen Gewand.

Für dieses Konzert verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Samstag, 24. Mai, 21 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Str. 40, 50672 Köln
Eintritt: EUR 16/19



* KYLE EASTWOOD feat. NATALIE WILLIAMS: NOW *

CD-Release-Konzert

In den USA ist Clint Eastwoods Sohn Kyle eine feste Größe in der Jazz-Szene - und das nicht nur, weil er für die Regiearbeiten seines Vaters die Soundtracks schreibt!
Seine Musik klingt so frisch, wie er jung ist: Am 19. Mai wird Eastwood 40 Jahre alt. Wenn Sie Lust haben, bringen wir ihm vor der Pause ein Ständchen.
Alternativ: Standing Ovations zum Schluss!

Für dieses Konzert verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 

Samstag, 24. Mai, 20 Uhr
ALTES PFANDHAUS
Kartäuserwall 20
50678 Köln
Eintritt VVK: EUR 18 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 24

 

* CHRISTIAN THIELEMANN & MÜNCHNER PHILHARMONIKER *

Mit seinem Orchester, den Münchener Philharmonikern, kommt der zu den besten seines Fachs zählende Dirigent Christian Thielemann nach Köln.

Das Kernstück seines Programms bildet das Violinkonzert von Johannes Brahms, als Solist tritt der glänzende Geiger und Avery Fisher Career Grant-Preisträger Gil Shaham an seine Seite.


Foto: KASSKARA / Deutsche Grammophon


Sonntag, 25. Mai, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 10 bis 92
zum Menü  
Theatertipp:  

* N.N. THEATER NEUE VOLKSBÜHNE KÖLN: ROMEO UND JULIA *

frei nach William Shakespeare

Kaum ein Theaterstück hat so viele Varianten hervorgebracht wie Shakespeares berühmteste Tragödie! So wird auch das N.N. Theater dieses Drama vom Unglück der Liebe bearbeiten und die Geschichte der scheinbar auf ewig unversöhnlich gegenüberstehenden Familien Capulet und Montague auf ihre Art inszenieren.

 

KULTURHOF DES BÜRGERHAUS KALK (OPEN-AIR)
Kalk-Mülheimer-Str. 58, 51103 Köln
Freitag, 30. Mai, 11 Uhr
(nur telefonische Reservierung unter 0221/9876020)
Eintritt: Schüler EUR 7 / Erwachsene EUR 15,50
Freitag, 30. Mai und Samstag, 31. Mai, jeweils 20 Uhr
Eintritt VVK: EUR 15,50 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 19,50
 
zum Menü
Literaturtipps:  

* DER LITERARISCHE SALON *

Karen Duve zu Gast bei Guy Helminger und Navid Kermani

In ihrem neuen Roman "Taxi" erzählt das literarische Ausnahmetalent Karen Duve die Geschichte von Alex Herwig, die im Jahr 1983 trotz äußerst schlechtem Gedächtnis Taxifahrerin wird. Sie muss daher mit ihren Gästen Irrfahrten unternehmen und wird von einer Kollegen-Clique aufgesogen, die aus abgebrochenen
Studenten, gescheiterten Künstlern, misanthropischen Gar-nicht-Akademikern und frauenfeindlichen Verklemmten besteht.

Donnerstag, 15. Mai, 20:30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Str. 40, 50672 Köln
Eintritt VVK: EUR 6, AK: EUR 8


* OTTO SANDER: ICH BIN ETWAS SCHIEF INS LEBEN GEBAUT *

Ein Ringelnatz-Abend

Joachim Ringelnatz, einer der aufregendsten Dichter des letzten Jahrhunderts: wer kann ihn besser interpretieren als der große Charakterdarsteller Otto Sander - mit feinem Humor, hintergründig und berührend.

Vorgestellt werden u.a. "Die Schnupftabaksdose", "Bumerang", "Die Ameisen", "Abendgebet einer erkälteten Negerin", "Ein ganzes Leben" und "Der Matrose Ringelnatz".

Am Klavier: Gerd Bessler
Foto: Leonard Zubler
Freitag, 16. Mai, 20 Uhr
KULTURKIRCHE KÖLN
Siebachstr. 85, 50733 Köln
Eintritt: EUR 22 (plus VVK)
zum Menü  
Kunsttipp:

MAN RAY UND L. FRITZ GRUBER:
* JAHRE EINER FREUNDSCHAFT *

1956 bis 1976

Mit dieser Ausstellung wird erstmals ein wichtiger Teil der Privatkollektion des bekannten Kölner Sammlerpaares Renate und L. Fritz Gruber präsentiert, der dem Künstler Man Ray gewidmet ist. Das vielgestaltige Konvolut beinhaltet neben
Photographien, bildnerischen Werken und Objekten des Künstlers umfangreiche Korrespondenz sowie zahlreiche Monographien, Ausstellungskataloge und Rezensionen aus der internationalen Presse.

Wertvolle photographische Leihgaben aus mehreren Museen und weiteren Privatsammlungen runden diese besondere Ausstellung ab.

Ausstellung vom 16. Mai bis zum 31. August
Eröffnung: Donnerstag, 15. Mai, 19 Uhr
PHOTOGRAPHISCHE SAMMLUNG / SK STIFTUNG KULTUR
Im Mediapark 7, 50670 Köln
zum Menü  
Event:  

* UWE OCHSENKNECHT LIEST: THE CHET BAKER STORY *

mit Live-Musik von Gerard Presencer & Band feat. Herb Geller und Julian Wasserfuhr

Jazz ist die Leidenschaft des populären Schauspielers und ambitionierten Musikers Uwe Ochsenknecht. Vor der Kamera hat er ein Faible für zerrissene und unangepasste Charaktere mit sensiblem Kern. Chet Baker ist auch so einer und Ochsenknecht damit die Idealbesetzung für die Lesung: Seine Stimme ist markant und von ungeheurer Intensität.

Mit großer Leidenschaft trägt der Schauspieler Szenen aus der Lebensgeschichte der berühmten Jazzlegende vor.

Für dieses Konzert verlosen wir 2x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung

Samstag, 17. Mai, 20 Uhr
T-MOBILE FORUM
Landgrabenweg 151, 53227 Bonn
Eintritt VVK: EUR 20/15 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 25/20

zum Menü  
SPECIAL: FESTIVALS IN NRW  

* 54. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN *

Einmal um die Welt in 430 Kurzfilmen

Auch in diesem Jahr sind wieder kurze Spielfilme, Musikvideos, Videokunst, Filme aus über 100 Jahren Filmgeschichte von 1906 und 2008, Experimente, Animationen, Kinderfilme und kurze Dokumentarfilme zu sehen. Die Themenprogramme rücken politische und historische Fragen, Hommages an einzelne Filmemacher und Produktionen aus NRW in den Mittelpunkt.

Darüber hinaus gibt es Grund zum Feiern: der MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo wird am 3. Mai zehn Jahre alt!


Donnerstag, 1. bis Dienstag, 6. Mai
LICHTBURG FILMPALAST
Elsässerstr. 26, 46045 Oberhausen
Einzelticket EUR 6/5, 6er-Ticket EUR 30/25
>> www.kurzfilmtage.de


* MOERS FESTIVAL *

Abenteuer Musik: Das diesjährige moers festival zeigt erneut einen Querschnitt und eine Momentaufnahme dessen, was Musikerinnen und Musiker in ihren Kreativ-Laboren oder auf den Bühnen der Welt entwickelt und entworfen haben.

Mit den 22 Beiträgen im Festivalzelt und den über 32 Sonderkonzerten und Projektreihen an verschiedenen Orten in Moers lässt das Festival seine Besucher zu musikalischen Entdeckern werden.



Pfingsten: Freitag, 9. bis Montag, 12. Mai
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE IN MOERS
Festivalticket für alle vier Tage: EUR 75
>> www.moers-festival.de


zum Menü  
News:  
> Beliebte Freikarten für Fanfare Ciocarlia

2x2 Freikarten für das Gloria-Konzert der rumänischen Gypsy-Brasser Fanfare Ciocarlia waren wohl zu wenig. Etliche Anfragen konnten wir verzeichnen und die zwei Gewinner waren im Nu ermittelt. Für alle, die leer ausgehen mussten, sei auf die umfangreichen Kulturletter-Verlosungen dieses Monats verwiesen. Viel Glück!

> Gelungener Abend mit John Mark Ainsley

Zu den glücklichen Gewinnern der Verlosung für den Liederabend mit John Mark Ainsley in der Philharmonie zählte Kulturletter-Abonnent Florian Probst. Florian beschreibt Ainsleys „gefühlsmäßigen Kontakt zum Auditorium“, der gemeinsam mit der „mannigfaltigen Auswahl der Lieder“ eine „angenehme Spannung in der Luft“ erzeugte und so „diesen Abend zu einem Erlebnis werden“ ließ.

> Begeisterung über Wallace Roney

Kulturletter-Abonnent Axel Stadtländer sah am 18. April im Alten Pfandhaus das Konzert des Jazz-Trompeters Wallace Roney. Per E-Mail bedankte er sich für den „Klasse Tipp“ und freute sich über das „großartige“ Konzert des Grammy-Gewinners in der Kölner Südstadt.

Haben Sie auf unseren Tipp hin auch eine Veranstaltung besucht? Gehören Sie auch zu den glücklichen Gewinnern einer unserer Verlosungen? Möchten Sie über den Kulturletter mitteilen, wie es Ihnen gefallen hat auf den Lesungen, Events, Aufführungen und Konzerten dieser Stadt? Dann schreiben Sie, gerne auch mit „Beweisfoto“, eine E-Mail an:

>>kulturletter@kulturservice-koeln.de

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen,

unser Verlosungstopf in diesem Monat ist randvoll gefüllt mit musikalischen Highlights! So können Sie – mit etwas Glück! – Ihren persönlichen Tanz in den Mai über den gesamten Wonnemonat hinweg ausdehnen!

Wir verlosen:

2x2 Karten für BEADY BELLE am 12. Mai im STADTGARTEN

2x2 Karten für UWE OCHSENKNECHT / CHET BAKER am 17. Mai in BONN

5x2 Karten für MATTHIAS PINTSCHER am 18. Mai in der PHILHARMONIE

3x2 Karten für KYLE EASTWOOD am 24. Mai im ALTEN PFANDHAUS

2x2 Karten für SENOR COCONUT am 24. Mai im STADTGARTEN


Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch unter:

>>verlosung@kulturservice-koeln.de

Infos über den Kulturservice finden Sie auch auf unserer Internetseite:

>> www.kulturservice-koeln.de

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.

Hinweis zum korrekten Empfangen unseres Kulturletters:
Stellen Sie sicher, dass Ihr E-Mailprogramm oder Account in der Lage ist, HTML-formatierte E-Mails korrekt darzustellen.

Wir wünschen unseren Lesern sonnige Zeiten im Mai!
zum Menü  

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com