Kultur kommt an
Herzlich willkommen, hier kommt Ihre Septemberausgabe!

Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

Kino Musik Theater Literatur Kunst Events Specials News
 
Kinotipps:  

* ANDY WARHOL: CHELSEA GIRLS (1966) *

Film mit Live-Musik

Der erfolgreichste Undergroundfilm aller Zeiten im Kölner Radstadion:
Zwölf halbstündige, ungeschnittene Sequenzen - teilweise in schwarz-weiß, teilweise in Farbe - zeigen die illustren Bewohner des berühmten New Yorker Chelsea Hotels bei der Verrichtung ganz alltäglicher Dinge. Die damalige Muse des Pop-Art Künstlers, das Kölner Model Christa Päffgen alias Nico, ist eine der "Superstars" in Warhols Filmprojekt. Zur musikalischen Untermalung der Open-Air-Vorführung improvisiert die Kölner Rockband "Trance Groove" live.

 
 

Samstag, 13. September, 21 Uhr
KÖLNER RADSTADION
Aachener Str./Stadion, 50933 Köln
Eintritt: EUR 12 / 9

 

* COMICS FILME MUTATIONEN *

Wie Comics zu Filmen wurden, wie Filme von Comics beeinflusst wurden und wie Comiczeichner Filme machen zeigt das Filmprogramm, das den Bogen von Comic-Realverfilmungen bis zu japanischen Animes und schrägen Trash-Movies spannt.

Dazu gibt es im Rahmenprogramm Gesprächsrunden mit Filmexperten und prominenten Comiczeichnern, eine Ausstellung von Reinhard Kleist, ein Manga-Special und vieles mehr.

Für diese Veranstaltung verlosen wir insgesamt 6x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung


19. bis 21. September
KÖLNER FILMHAUS
Maybachstr. 111, 50670 Köln

Programminfos unter
>>www.myspace.com/comics_filme_mutationen
zum Menü  
Musiktipps:

* VERNON REID - JAMAALADEEN TACUMA - CALVIN WESTON *

Free Form Funky Freqs

Hier ist Musik zu erwarten, die Rock/Funk/Jazz in seiner »schwärzesten« Form
präsentieret. Das brandneue Free-Funk-Projekt dieser drei Ausnahmekünstler ist als eine Weiterentwicklung der Funk-Auffassung eines Ornette Colemans zu verstehen und bietet Rock, Funk, Fusion und Jazz im Schmelztiegel der Improvisation.

Musiker von unterschiedlicher Herkunft zelebrieren den NYC-Groove des 21. Jahrhunderts!

Donnerstag, 4. September, 20 Uhr
ALTES PFANDHAUS
Kartäuserwall 20, 50678 Köln
Eintritt VVK: EUR 21 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 26
 

* NOUVEL R: HYBRIDE *

Ohne je eine Platte veröffentlicht zu haben, schafften es Nouvel R auf die größten Festivals Frankreichs und füllten bei ihren Auftritten die Konzerträume. Die Band versteht sich nicht als reinen HipHop Act, sondern sucht Nuancen und spielt mit Vielschichtigkeiten und Facetten.

Nun ist das erste Album fertig: eine differenzierte und intelligente Platte mit gesellschaftskritischen Texten und einem Schuss Selbstironie.

Für diese Veranstaltung verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Sonntag, 7. September, 20:30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Str. 40, 50672 Köln
Eintritt: EUR 8 / 10

* MATTHIAS GOERNE:
THOMAS LARCHER & OLIVIER MESSIAEN *

Uraufführung

Für den weltberühmten Bariton Matthias Goerne komponierte Thomas Larcher sein Werk "Böhmen liegt am Meer" nach der Textvorlage Ingeborg Bachmanns. Ingeborg Bachmanns Gedicht ist geprägt von der Sehnsucht nach einer Heimat, einem Ende und zugleich einem neuen Anfang. Diese Themen stellen den Bezug her zum zweiten Teil des Abends: Messiaens "Quatuor pour la fin du temps", inspiriert durch das Johannes-Evangelium.

 
 
Matthias Goerne (Foto: Sasha Gusov)

Sonntag, 14. September, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25

 

* SIR JOHN ELLIOT GARDINER: JOHANNES BRAHMS *

Nach dem gefeierten Deutschen Requiem im Herbst 2007 setzen Sir John Eliot Gardiner und sein Orchestre révolutionnaire et romantique ihre musikhistorische Erforschung der Sinfonien von Johannes Brahms fort.

Einleiten wird das Konzert der renommierte Monteverdi Choir, eine von Gardiner früh gegründete Formation, mit Renaissance-Chorsätzen. Begegnungen mit dem Werk Franz Schuberts leiten zu Brahms' triumphaler 3. Sinfonie im zweiten Teil hin.


Montag, 22. September, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 10 bis 68

(Foto: Decca/Sheila Rock)
zum Menü 
Theatertipp:  

* ARS VITALIS: FERNWEHEN *

Seit bald drei Jahrzehnten sind die Auftritte von Ars Vitalis ein einzigartiges Gesamtkunstwerk.
Drei wunderbar traurige Harlekins, humorvolle Geschichtenerzähler, orchestrale Musiker und musikalische Schlangenbeschwörer!

Ihr neues Programm ist wieder ein virtuoses, absurd komisches, hochmusikalisches und immer wieder überraschendes Spiel mit dem Nichtgelingen.

Für die Vorstellung am 20. September verlosen wir 3x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung


 

Freitag, 19. und Samstag, 20. September, 20 Uhr
COMEDIA
Löwengasse 7-9, 50676 Köln
Eintritt: EUR 16 / 12,50
 
zum Menü
Literaturtipps:  

* 5. PANTHEON LESE-TAGE *

Humorarbeiter im Wortsprudel

An sieben Abenden und einem Mittag im September steht das Bonner Pantheon wieder einmal ganz im Zeichen der komisch-kritischen Dicht-, Rezitations- und Vortragskunst. Zehn Autoren, Schauspieler und Kabarettisten wetzen ihre Sprachwerkzeuge, um mit messerscharf formulierten Beobachtungen und furiosem Wortwitz stilsicher in Hirn, Herz und Zwerchfell zu treffen.
Unter anderem dabei: Jess Jochimsen (auf der 29. Pantheon-Lesenacht am 8. 9.), Jochen Malmsheimer und Max Goldt.

7. bis 18. September, jeweils 20 Uhr (außer Reiner Pause am 7.9.: 11 Uhr)
PANTHEON THEATER
Bundeskanzlerplatz, 53113 Bonn
Eintritt: EUR 10 bis 16
Die Festivalkarte (5 sehen / 4 bezahlen) gibt es (nur) im Pantheon-Büro
Das Programm unter >> www.pantheon.de
Foto: Max Goldt


* RAFAEL CHIRBES: KREMATORIUM *

Nach dem Buch für die Stadt der neue Roman des spanischen Autors

Aus unterschiedlichen Perspektiven entsteht in Rafael Chirbes' neuem Buch ein grandioses Gesellschaftspanorama: die Familie als Ort des Besitzdenkens, die
Zerstörung der Umwelt, Bauspekulation, schmutzige Geschäfte, Korruption, Drogen, Sexualität als Ware und gleichzeitig letzter Halt gegen die Auflösung jeglicher Verbindungen.
Erzählt wird von einer aus den Fugen geratenen Welt, in der Werte, Wörter und Utopien leere Hülsen sind. In den Widersprüchen einer Gesellschaft, die sich ganz dem Konsum verschrieben hat, wird schmerzhaft deutlich, was wir verloren haben.

Sonntag, 28. September, 20 Uhr KULTURKIRCHE KÖLN
Siebachstr. 85, 50733 Köln
Eintritt: EUR 7 bis 11
zum Menü  
Kunsttipp:  

* PLAN 08: FORUM AKTUELLER ARCHITEKTUR IN KÖLN *

In diesem Jahr wird das Architekturfestival "plan" zum zehnten Mal einen Ausstellungs-, Installations- und Veranstaltungsparcours kreieren - und mit Besuchern wie Beteiligten dieses Jubiläum entsprechend feiern. Auch diesmal werden gewöhnliche und ungewöhnliche Räume, wohlbekannte Kulturadressen genauso wie unentdeckte Orte bespielt und miteinander verknüpft.

Von Freitag bis Freitag wird die Stadt "drinnen und draußen" wieder zum Aktionsort der plan08-Projekte.

 
"Scope" eine Installation von Fumiaki Murakami zu plan07 (Foto: Burat)

19. bis 26. September - KÖLN
Das Programm unter >> www.plan-project.com
 
zum Menü  
Events:  

* IMMOTION: DIE PHOTOKINA PARTY-NACHT *

Erstmals findet im Rahmen der photokina-Messe in diesem Jahr die IMMOTION-Party-Nacht statt. Unter dem Motto »Image, Music & (E)Motion« wird es zu einer einmaligen Liaison von Bild und Ton kommen - die aktuellsten Trends der Live- und Clubmusik treffen auf junge internationale VJ- und Imagingprojekte und verwandeln dabei das Gebäude in einen glamourösen Partytempel.

Auf zwei Floors sind u.a. mit dabei: Deichkind, Bomb The Bass, Raz Ohara, Pan/Tone und CLP

 
 
Deichkind (Foto: Nikolaus Brade)

Freitag, 26. September, 21 Uhr (Einlass 20 Uhr)
KOELNMESSE / RHEINPARKHALLEN
Rheinparkweg 1, 50679 Köln
Eintritt: EUR 22 (zzgl. Gebühren)
>> www.immotion.photokina.de
Das Party -Ticket berechtigt gleichzeitig zum einmaligen Besuch der photokina-Messe am 27. oder 28.9.

 

* ALTE HASEN UND JUNGE HÜPFER *

Die 9. Schäl Sick Show

In diesem Jahr mit dabei: Soulcomedy von Marius Jung feat. Till Kersting, Musikkabarett von Johannes Kirchberg, Rola Rola Akrobatik mit den Santinis, Zauberkunst von Der-Rick sowie die Stand-Up-Newcomerin Lisa Feller.
Moderiert wird die Show wie immer von Tillmann Courth, dem Mann mit dem "mentalen Waschbrettbauch".

Samstag, 27. September, 19:30 Uhr (Einlass)
BÜRGERHAUS KALK / GROSSER SAAL
Kalk-Mülheimer-Str. 58, 51103 Köln
Eintritt VVK: EUR 14 / 11, AK: EUR 17 / 14
>> www.schael-sick-show.de
zum Menü  
SPECIALS:  

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:

* JAZZ FROM KOPENHAGEN - AM RHEIN *

Dass Dänemark seit Jahrzehnten ein hinreißendes Jazzland ist, ist in Deutschland wenig bekannt. Damit sich dies ändert, organisiert Jazz am Rhein e.V. im September erstmals eine Konzertreihe mit herausragenden Persönlichkeiten der Kopenhagener Jazz-Szene. Die Highlights dieser Reihe sind das Konzert von "Jazz Kamikaze" im Stadtgarten, die Begegnung von dänischen und rheinischen Musikern (u. a. Dieter Manderscheid, Paul Lovens, Frank Gratkowski) im LOFT sowie der Auftritt von Lars Moller mit dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra in der Hochschule für Musik.

Für die Konzertreihe verlosen wir 5x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


4. bis 24. September
VERSCHIEDENE SPIELORTE IN KÖLN
Eintritt: EUR 6 bis 15
Das Programm und weitere Infos unter >> www.jazzamrhein.de


Foto: Lars Moller



* 16. TAG DES OFFENEN DENKMALS IN KÖLN *

Schwerpunkt 2008: Archäologie und Bauforschung

Der Tag des offenen Denkmals soll die Öffentlichkeit über Sinn und Zweck von Denkmalschutz und Denkmalpflege informieren und das Interesse zur tätigen Mitarbeit wecken. Organisiert vom städtischen Konservator ist der Tag mittlerweile zu einem festen Termin im Kölner Kulturkalender geworden. Auch in diesem Jahr können Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit nutzen, in etwa 300
kostenlosen Führungen
Einblicke in sonst nicht oder nur teilweise öffentlich zugängliche Kulturdenkmale zu nehmen. Im Mittelpunkt steht dabei der Rathausplatz, der seit jeher das administrative Zentrum der Stadt bildete.

14. September - KÖLN
Das Programm unter >> www.stadt-koeln.de/tagdesdenkmals
zum Menü  
News:  
 

Der Kulturservice Köln unterstützt die Aktion "Kein Kölsch für Nazis!"

Vom 19. bis 21. September will "Pro Köln" in der Kölner Innenstadt einen internationalen "Anti-Islamisierungskongress" mit mehr als 1000 Rassisten, Alt- und Neonazis aus ganz Europa veranstalten. Viele politische Initiativen aus Köln von Antifa- über Schülergruppen bis zum Schriftstellerverband rufen dazu auf, den Kongress durch eine Massenblockade zu verhindern. Nun haben sich Kölner Gastronomen und Kulturschaffende zusammengeschlossen, um den Protest nicht nur den üblichen politischen Gruppen zu überlassen, sondern ihn mit möglichst vielen Menschen aus dem kulturellen Leben Kölns zu unterstützen. An der Aktion beteiligen sich mittlerweile über 150 Kneipen, Künstler, Bands und Labels.
Aktuelle Termine, Links und Spendeninformationen finden sich unter
>> www.hingesetzt.mobi/kneipenkultur

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen,

Im September zeigt sich die Kölner Kulturszene von ihrer buntesten, weltoffensten Seite und beweist, dass für dumpfen Rassismus in dieser Stadt kein Platz ist. Auch unsere Verlosung bietet in diesem Monat wieder einen erfrischenden Mix verschiedenster Kulturen und repräsentiert somit eine farbenfrohe und tolerante Domstadt - so soll es sein!

Wir verlosen:

5x2 Karten für JAZZ KAMIKAZE (JAZZ FROM KOPENHAGEN) am 5. 9. im STADTGARTEN

3x2 Karten für NOUVEL R am 7. 9. im STADTGARTEN

2x2 Karten für WIE DIE KARNICKEL am 19. 9. im FILMHAUS

2x2 Karten für PERFECT BLUE am 19. 9. im FILMHAUS

2x2 Karten für MOEBIUS REDUX (in Anwesenheit des Regisseurs) am 21. 9. im FILMHAUS

3x2 Karten für ARS VITALIS am 20. 9. in der COMEDIA

5x2 Karten für COLOGNE CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA MEETS KOPENHAGEN am 24. 9. in der Musikhochschule

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch unter:

>>verlosung@kulturservice-koeln.de

Infos über den Kulturservice finden Sie auch auf unserer Internetseite:


>> www.kulturservice-koeln.de

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.

Wir wünschen unseren Lesern bunte kulturelle Erlebnisse im September!
zum Menü  

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com