Kultur kommt an
Herzlich willkommen, hier kommt Ihre Januarausgabe 2009!

Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

Kino Musik Theater Literatur Kunst Events Specials News
 
Kinotipp:  

* BANANEN STATT LORBEEREN *

Das Festival des gescheiterten Films

Eigenwillige Filme werden häufig verkannt. Das Kölner Filmhaus richtet die Aufmerksamkeit auf genau die Filme, die sich nicht an den Mainstream angepasst haben und dadurch nicht auf Festivals oder im Fernsehen gezeigt wurden. Auf diese Art bekommen mutige, kritische und eigenwillige Werke nun die zweite Chance, die sie verdient haben. Den Preisträger des Wettbewerbs erwarten Bananen statt Lorbeeren: Gewinnen wird der Film, der die meisten Widersprüche verursacht.

Zu diesem Festival verlosen wir 3x2 Karten für einen Film-Block nach Wahl.
>> Mehr Infos zur Verlosung

 
 

Donnerstag, 15. Januar, vier Film-Blöcke ab 12 Uhr
KÖLNER FILMHAUS
Maybachstr. 111, 50670 Köln
Eintritt pro Film-Block: EUR 6,50 / 5
Das Programm unter >> www.koelner-filmhaus.de
Weitere Infos unter >> www.der-gescheiterte-film.com

 
zum Menü  
Musiktipps:  

* Charlie MARIANO - Jasper VAN´T HOF - Philip CATHERINE *

Seit den Mittsiebzigern gilt Jasper van’t Hofs Formation Pork Pie als Europas Antwort auf den US-Jazzrock. Nun - beinahe 30 Jahre später - treffen sich die drei Frontleute der Band wieder: Charlie Mariano, die lebende Saxofonlegende, Philip Catherine, einer der führenden Gitarristen Europas, und der holländische Keyboard-Zauberer Jasper van´t Hof(Pili-Pili). Und wieder öffnet ihre wunderbare Musik Fenster in eine Welt der Emotionen und Melodien:ein absolutes Highlight des europäischen Jazz!

Support: Niels Klein / Pablo Held Quartet (Köln)

Für dieses Konzert verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 

Samstag, 10. Januar, 20 Uhr
ATRIUM IM KALK KARREE
Dillenburger Str. 25, 51105 Köln
Eintritt VVK: EUR 25,50 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 31
Veranstalter: >> www.buergerhauskalk.de

 

*PHAEDRA: KONZERTOPER VON HANS WERNER HENZE*

"Meine Musik ist impura (unrein)" sagte Hans Werner Henze einst, und meinte damit auch, dass sie "menschliche, allegorische und literarische" Einflüsse aufweisen kann: so auch seine Konzert-Oper "Phaedra", die in der Kölner Philharmonie mit dem Ensemble Modern gespielt wird. Das Werk erzählt die Geschichte der Königin Phaedra; der faszinierende mythische Stoff um Phaedra und ihre unerwiderte Liebe in einer Welt griechischer Götter begeistert in einer aufregend modernen Vertonung.

 
 
Foto: Ruth Walz
Mittwoch, 14. Januar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25

 

* REIHE M*

Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien

reiheM ist eine neue Konzertreihe, die Werke präsentiert, welche in unterschiedlichen Formen Instrumentalmusik, Elektronik und neue Medien miteinander kombinieren.

Die Konzerte im Januar:

Freitag, 16. Januar, 20 Uhr
* VARIATIONS ON VARIATIONS *
(nach John Cage)
ALTE FEUERWACHE
Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Eintritt: EUR 10 / 7

Donnerstag, 29. Januar, 20:30 Uhr
* ATAK NACHT CLICKS & CUTS - KLANGBILDER *
Mit Yasunao Tone (New York), Keiichiro Shibuya und evala (Tokio)
PRAXIS PROJEKTATELIER STAAB
Eigelstein 112, 50668 Köln
Eintritt: EUR 5 / 3



 
 

Mehr Informationen über alle Konzerte auf >> www.reihe-M.de

 

* MAURIZIO POLLINI AM PIANO *

Meistervirtuose, Bühnenmensch, Klangzauberer - der italienische Pianist Maurizio Pollini ist ein Künstler, der sein Publikum schon mit dem ersten Ton, der ersten am Konzertflügel gespielten Phrase in den Bann ziehen kann.
Auf dem Programm seines Solo-Recitals in der Philharmonie:
Zwei Beethoven-Sonaten, so auch die glühende "Appassionata". Kontrapunkt: eine zeitgenössische Sonate von Pierre Boulez.
Damit zeigt der Solist ein Programm, was ihm so gut liegt, als wäre es für ihn geschrieben.

Mittwoch, 21. Januar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EUR 10 - 54

Foto (c) Mathias Bothor / Deutsche Grammophon

* BOBO STENSON TRIO: CANTANDO *

CD-Präsentation

"Ein Album, das viele Hörer noch lange Jahre auflegen werden", bescheinigt der "Guardian" Bobo Stensons neuer CD "Cantando".
Begründung: "Diesem Lyrizismus, der Klarheit der Ideen und der organischen Art, sie zu entwickeln, kann man sich nicht entziehen" ("Jazzwise"). Mit Anders Jormin und Jon Faelt führt der Pianist Stenson die Trio-Tradition bis zu Klassik (Alban Berg) und Folklore: freuen Sie sich auf das Jazz-Album des Monats - live!


Freitag, 30. Januar, 20 Uhr
ALTES PFANDHAUS
Kartäuserwall 20, 50678 Köln
Eintritt VVK: EUR 15 zzgl. Gebühren, AK: EUR 19
zum Menü 
Theatertipp:  

* DAS WÜTEN DER GANZEN WELT *

An einem Dezembertag im Jahr 1956 wird der zwölfjährige Alexander aus nächster Nähe Zeuge eines Mordes. Dieses Ereignis beginnt, sein Leben zu bestimmen. Alexander begibt sich auf eine Lebensreise, die nicht nur die Frage nach dem Mörder, sondern auch die nach seiner eigenen Existenz stellt und auf atemberaubende Weise beantwortet. Die von Johannes Kaetzler inszenierte Erstdramatisierung des Romans von Maarten` t Hart erhielt den Kölner Theaterpreis 2008!

 
Foto (c) Meyer Originals
Ab 23. Januar, jeweils 20 Uhr
FREIES WERKSTATT THEATER
Zugweg 10, 50677 Köln
Eintritt: EUR 16 / 10
Nähere Informationen und Tickets unter >> www.fwt-koeln.de
 
zum Menü
Literaturtipp:  

* WORTE UNTER TRÜMMERN *

Der Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan

"Du warst, als ich dir begegnete, beides für mich: das Sinnliche und das Geistige", schrieb Paul Celan an Ingeborg Bachmann. Der Briefwechsel zwischen der Dichterin und dem Dichter ist ein bewegendes Zeugnis des Gesprächs einer Liebe nach Auschwitz - mit allen symptomatischen Störungen und Krisen aufgrund ihrer schwer zu vereinbarenden Lebensentwürfe als Frau, als Mann und als Schreibende. Der Briefwechsel, den Barbara Wiedemann, eine der Herausgeberinnen, vorstellt, ist zudem "das historische Dokument eines verzweifelten Ringens nach 'Worten unter den Trümmern', nach einer, 'trotz aller Verluste, unverlorenen Sprache'.

"Wer etwas über das existentielle Drama der Nachkriegszeit erfahren will, erfährt alles hier
". (FAS)

Sonntag, 11. Januar, 18 Uhr
LITERATURHAUS
Schönhauser Straße 8, 50968 Köln
Eintritt: EUR 4 -7




zum Menü
Kunsttipp:

* FATAL ATTRACTION - TANZ, ELEGANZ UND WEIBLICHKEIT *

Die erste Ausstellung im wiedereröffneten Tanzmuseum

Ausgehend vom Bestand der Kunstsammlung des Deutschen Tanzarchivs Köln versucht die Ausstellung "Fatal Attraction" in einer Collage aus Bildender Kunst, Literatur und Film der immerwährenden Faszination der Tänzerin auf die Spur zu kommen. Sie versammelt Exponate, die in sich die Elemente tragen, die als "Bilder vom Tanz" den Tanz und die Tänzerin in unsere Wahrnehmung eingeschrieben haben und damit unsere Vorstellung von Tanz und Weiblichkeit, tänzerischer Bewegung und der ihr innewohnenden Attribute wie Eleganz, Anmut und Wahrheit prägen.

Bild: "Die Tänzerin Hertha Feist", Porzellanfigur aus der Manufaktur Hutschenreuther, um 1929, Foto (c) Susanne Fern

Seit September 2008, bis 26. Juli 2009
Führung durch die Ausstellung: Sonntag, 25. Januar, 15 Uhr
TANZMUSEUM
Im Mediapark 7, 50670 Köln
Eintritt: EUR 4,50 / 2 (Montags frei, Führung plus EUR 5)
>> www.sk-kultur.de/tanz/tanzmuseum

zum Menü  
Events:  

* LIBYEN - LAND ZWISCHEN WASSER UND WÜSTE *

Live-Reportage im Rahmen des grenzgang-Thementags Orient

Grüne Berghänge und Sandmeere, feuchte Nebelschwaden und glühende Sonnenhitze, ein dicht besiedelter Norden und die grenzenlose Weite des Südens - Libyens Seele offenbart sich in Kontrasten. Seinen unverwechselbaren Charme verdankt Libyen jedoch vor allem auch der Gastfreundschaft, dem Humor und der Traditionsverbundenheit seiner Menschen.

Im Rahmen des Thementags Orient erwarten den Besucher außerdem zwei weitere Reportagen (kulinarisches Arabien, Jemen) sowie ein kulturelles Rahmenprogramm mit Live-Musik, kulinarischen Kreationen, Informationsständen und einer Fotoausstellung.

Für die Live-Reportage "Libyen" verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 

Sonntag, 18. Januar, 15 Uhr
ALTE FEUERWACHE
Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Eintritt: EUR 14 / 12
Kombiticket Thementag: EUR 37 / 31
>> www.grenzgang.de

 

* JOACHIM KRÓL: SAG MIR DIE WAHRHEIT ÜBER DIE LIEBE *

Ein Lyrik & Jazz-Projekt mit Gedichten von W. H. Auden
und dem Andreas Schnermann Sextett feat. Inga Lühning


Die sensiblen und vielschichtigen Gedichte des britischen Schriftstellers W. H. Auden dienen Filmstar Joachim Król und dem Andreas Schnermann Sextett mit Inga Lühning als Vorlage für ein einzigartiges Lyrik & Jazz-Projekt. Audens Poesie erfährt im Wechsel rezitiert und musiziert die bewegendsten Interpretationen und ergibt ein poetisch-musikalisches Programm, das zwar letztendlich nicht die Wahrheit über die Liebe verrät, das Publikum jedoch umso mehr gefangen nimmt.

 
 

Samstag, 24. Januar, 20 Uhr
EHEMALIGES PARLAMENT / ALTES WASSERWERK
Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn
Eintritt VVK: EUR 20 / 12 (zzgl. Gebühren), AK: EUR 25 / 15
>> www.riverlounge.de
 
zum Menü  
SPECIALS:  

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:

* COLOGNE MUSIC WEEK *

Im Rahmen von sechs Konzertnächten werden bei der "Cologne Music Week" Vertreter der lokalen Musikszene sowie internationale Gäste auftreten. Mit von der Partie sind unter anderem Jimmy Floyd, Coloma, Schmackes & Pinscher sowie zwei hochinteressante Acts aus Island: Hjaltalín und Mugison. Außerdem ist die Fotoausstellung "Dancing Shoes" von Gerrit Starczewski zu sehen. Den Abschluß der "Music Week" bildet das Konzert des legendären britischen Elektronik-Duos Bomb The Bass.

Für das COLOMA-Konzert am 23. Januar verlosen wir 3x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung



19. bis 24. Januar
STADTGARTEN
Venloer Str, 40, 50672 Köln
Programm und Infos unter >> www.colognemusicweek.de

 

* STEVE REICH / GERHARD RICHTER *

Doppelkonzert und Ausstellungsbesuch

Ein spannendes Kultur-Programm rund um die Musik des Minimal-Music-Komponisten Steve Reich bietet die Kölner Philharmonie in Kooperation mit dem Museum Ludwig.

Ab 20:00 Uhr:
exklusiver Ausstellungsbesuch der Gerhard Richter-Ausstellung im Museum Ludwig in Anwesenheit des Künstlers.


21:00 Uhr:
Percussion pur mit Bongo-Klängen aus Steve Reichs Komposition "Drumming".


Um 22:00 Uhr:
der musikalische Höhepunkt des Abends im Konzertsaal der Kölner Philharmonie: Das Ensemble Modern und die Vokalsolisten von Synergy Vocals spielen Reichs "Music for 18 Musicians". Der Komponist selbst sitzt am Konzertflügel!

Dienstag, 27. Januar
KÖLNER PHILHARMONIE / MUSEUM LUDWIG
Bischofsgartenstr. 1 / Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
Eintritt: EUR 25

Foto: Steve Reich

zum Menü  
News:  

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe LeserInnen,

in Anbetracht von Schneechaos und Minusgraden ist es angesagt, auf die
wärmende Wirkung des kulturellen Genusses zu vertrauen. Mutig stellen wir uns daher in die klirrende Kölner Kälte und verlosen:

2x2 Karten für das Konzert mit CHARLIE MARIANO am 10.1. im KALK KARREE

3x2 Karten für einen Film-Block nach Wahl beim FESTIVAL DES GESCHEITERTEN FILMS am 15. 1. im FILMHAUS

3x2 Karten für die Live-Reportage LIBYEN am 18.1. in der ALTEN FEUERWACHE

3x2 Karten für das COLOMA-Konzert am 23. 1. im STADTGARTEN

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch unter:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Infos über den Kulturservice finden Sie auch auf unserer Internetseite:


>> www.kulturservice-koeln.de

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.

Wir wünschen unseren LeserInnen einen guten Start ins Neue Jahr!
zum Menü  

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com