Kultur kommt an
Herzlich willkommen, hier kommt Ihre Oktoberausgabe!

Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

KinoMusikTheaterLiteraturKunstEvent SpecialsNews
 
Kinotipp: 

* LEBANON *

Israel 2009, 93 Minuten
Regie: Samuel Maoz

1982, der erste Libanon-Krieg: vier junge israelische Soldaten wagen sich mit einem Panzer in feindliches Gebiet vor, das bereits von der Luftwaffe angegriffen wurde. Der Panzer kommt von der geplanten Route ab und bleibt in der Nähe einer zerstörten Stadt liegen. Aus Angst vor Angriffen verlassen die Soldaten ihr Gefährt nicht: sie verfolgen das Geschehen im Dorf durch das Zielfernrohr und werden Zeuge dramatischer Vorgänge.

Regisseur Samuel Maoz verarbeitet in der beklemmenden Dichte eines Kammerspiels die eigenen Kriegserfahrungen und kommentiert den brutalen Alltag des Krieges aus einer ungewöhnlichen Perspektive.

 
 

Kinostart: 14. Oktober

 
zum Menü 
Musiktipps: 

* LA BRASS BANDA *

Bayerischer Gipsy Brass, Balkan Funk Brass, Alpen Jazz Techno: all das sind Versuche, der Musik von LaBrassBanda einen Namen zu geben. Seit drei Jahren begeistern die fünf ausgebildeten Musiker durch ihre Blasmusik mit Schlagzeug und E-Bass zu Mundart-Texten. Bei ihren energiegeladenen Konzerten stehen sie in Lederhosen und barfuß auf der Bühne, vor der Bühne sehen sie lachende Gesichter und tanzende Beine. Auch in Köln wird die Musik den Zuschauern direkt ins Blut gehen - dem Bayerischen muss man dafür jedenfalls nicht mächtig sein!

 
 
Foto (c) Gerald von Foris


Mittwoch,13. Oktober, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 25
>> www.koelner-philharmonie.de


 

* VIJAY IYER TRIO: HISTORICITY *

Jazz und indische Musik haben für das Vijay Iyer Trio eine Menge Gemeinsamkeiten: ihre Offenheit, ihre Urbanität und das Spiel mit hybriden Formen und Idiomen, die immer wieder neue Einflüsse in sich aufgenommen haben. Der in New York lebende Sohn indischer Einwanderer reflektiert mit seinem Trio in "Historicity" die Ursprünge von Musik und beschäftigt sich mit der Frage, wie Vergangenheit und Gegenwart in den Klängen von heute koexistieren.

Ab 22 Uhr sind alle Konzertbesucher zu einer After-Concert-Party im Foyer eingeladen.

Sonntag 17. Oktober, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 25
>> www.koelner-philharmonie.de

Foto (c) Linne Harty

* ARTEMIS QUARTETT *

Das Artemis Quartett, verkörpert durch Natalia Prishepenko, Gregor Sigl, Friedemann Weigle und Eckart Runge, ist eines der besten Streichquartette der Welt. Das junge Ensemble, das sich bereits zu Studentenzeiten formiert hat, bringt sämtliche Streichquartette des großen Komponisten Ludwig van Beethoven auf die Bühne: das Publikum erwartet ein Kammermusik-Abend auf höchstem Niveau!


Mittwoch, 20. Oktober, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 25
>> www.koelner-philharmonie.de

Foto (c) Boris Streubel

* KÖLNER FEST FÜR ALTE MUSIK *

An einem ausgedehnten Wochenende präsentieren sich in Konzerten und Platz-musiken, auf einer Bootsfahrt und mit einem großen Fest zahlreiche Ensembles, die sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben haben. Wanderungen von Ort zu Ort und die Mixtur von vertrautem und außergewöhnlichem Repertoire bilden ein rundes Programm, das die unterschiedlichen Facetten der Alten Musik zur Geltung bringt - eine eindrucksvolle Entdeckungsreise in neue Klangwelten aus alter Zeit!

Ein besonderes Veranstaltungshighlight ist die Aufführung von CLAUDIO MONTEVERDIS "MARIENVESPER" in der TRINITATISKIRCHE am 22.10., 22 Uhr.

Für dieses Konzert des geistlichen Avantgarde-Werks von 1610 verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 

21. bis 24. Oktober 2010
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE
Eintritt: EURO 7 bis 18
Das Programm und alle Infos auf >> www.koelnerfest-altemusik.de

 
zum Menü 
Theatertipps: 

* HAINRICH STAPELHAUS:
UND DANN SCHUF GOTT DEN KÖLNER *

Erleben Sie die Entstehung einer besonderen Gattung Mensch. Mit originalen Kostümen, Phantasie und pointiertem Witz präsentiert Hainrich Stapelhaus auf seiner Reise durch die 2000jährige Stadtgeschichte etwas scheinbar Unmögliches: einen tiefen Einblick in die Seele des Kölners!

Donnerstag, 7. Oktober, 20 Uhr (weitere Termine: 4.11.2010 sowie 20.1., 24.3. und 7.4.2011)
SEVERINSTORBURG
Chlodwigplatz 2, 50678 Köln
Eintritt VVK: EURO 10, AK: EURO 12
>> www.huebinger-stadtfuehrungen.de/soloprogramm.html


* SEX AND DRUGS IM REIHENHAUS *

Was passiert, wenn die Generation der wilden 70er und 80er sich plötzlich im Reihenhaus wiederfindet? Marianne jedenfalls möchte eigentlich mit Mann und zwei Kindern das Glück in ihrer Siedlung genießen, aber irgendwie kommt immer das Leben dazwischen...
Maria Vollmer, die blondere Hälfte der "First Ladies", präsentiert in ihrem ersten Solo-Programm ein selbstironisches Frauenkabarett in einer temporeichen Mischung aus Stand-up-Comedy, verblüffenden Tanzeinlagen und mitreißenden Songs.

Für die Vorstellung am 22.10. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

18. (Premiere) und 22. Oktober, jeweils 20:30 Uhr
ATELIER THEATER
Roonstraße 78, 50674 Köln
Eintritt: EURO 18 / 13
>> www.ateliertheater.de


* ELFRIEDE JELINEK:
DAS WERK / IM BUS (UA) / EIN STURZ (UA) *

Karin Beier inszeniert zur Eröffnung der Spielzeit 2010/11 drei wütende, traurige und zugleich sehr komische Abgesänge Elfriede Jelineks auf den Bauwahn und die Hybris des modernen Menschen.
Um den Krieg zwischen Mensch und Natur sowie Heerscharen von Toten in den Kapruner Alpen geht es in "Das Werk", "Im Bus" erzählt von einem Verkehrsunfall, verursacht durch Pfusch und zweifelhafte Ingenieurarbeit beim U-Bahnbau. Und auch in "Ein Sturz" mündet das Duell Natur versus Technik ins Unrettbare: Vermessenheit und Verantwortungslosigkeit lassen die Baustelle zum Krieg auch zwischen Mensch und Mensch werden.

Für die Vorstellungen am 30. und 31. Oktober verlosen wir jeweils 1x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
(c) Sandra Then-Friedrich

29. (Uraufführung), 30. und 31. Oktober
SCHAUSPIELHAUS
Offenbachplatz, 50667 Köln
Eintritt: EURO 9 bis 33
>> www.schauspielkoeln.de
 
zum Menü
Literaturtipp:  

* DOROTHEE ELMIGER: EINLADUNG AN DIE WAGHALSIGEN *
Im Rahmen des "Klub junge Literatur"

Die seltsame, umständliche Prosa Elmigers - eine ebenso beklemmende wie verspielte Collage aus den Stimmen der Polizistentöchter Fritzi und Margarete in einem postapokalyptischen Setting - ist kostbarer literarischer Rohstoff. Ganz unbeeindruckt vom feuilletonistischen Ruf nach den neuen Erzählern wagt Elmiger das Experiment, die Feier des Fragments. Beim Klagenfurter Bachmann-Wettbewerb wurde sie hierfür vor wenigen Monaten ausgezeichnet, nun liest sie im Kölner Tsunami Club.

Für diese Veranstaltung verlosen wir 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

Donnerstag, 14. Oktober, 20 Uhr
TSUNAMI CLUB
Im Ferkulum 9, 50678 Köln
Eintritt: EURO 3 bis 8
>> www.literaturhaus-koeln.de

Foto (c) Sam Tyson
zum Menü  
Kunsttipps:  

* JOACHIM BROHM: COLOR *

In der Ausstellung werden mit rund 160 Exponaten verschiedene Bildkonvolute vorgestellt, die zwischen 1980 und 2010 in Deutschland, Frankreich, den USA, Portugal und Japan entstanden sind. Joachim Brohm konzentriert sich immer wieder auf triviale Momente urbanen Geschehens und auf Spuren und Hinterlassenschaften sich überlagernder Lebensumstände. Seine Arbeiten wurden Ausdruck eines seit den 1970er Jahren maßgeblichen künstlerischen Selbstverständnisses, das die visuellen Möglichkeiten der Farbphotographie mit einer neu verstandenen "Kulturlandschaft des Alltäglichen" kombinierte.

 
 
Ueno (B), 2006 (c) Joachim Brohm, VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Seit 18. September, bis 12. Dezember
DIE PHOTOGRAPHISCHE SAMMLUNG / SK STIFTUNG KULTUR
Im Mediapark 7, 50670 Köln
>> www.photographie-sk-kultur.de

 

* VERBOTENE LIEBE: KUNST IM SOG VON FERNSEHEN *
Mit Arbeiten von Joseph Beuys, Jaime Davidovich, Christoph Schlingensief, Andy Warhol u.a.

Die Ausstellung präsentiert Fernsehen als Erlebniswelt mit unterschiedlichsten Formaten, mit seinen Verführungsmethoden und grellen Manierismen. Nach dem Vorbild Andy Warhols nutzen die Künstler die Regeln der Aufmerksamkeits-
ökonomie für sich. Sie folgen ihrer Faszination für das Künstliche, für das Scheitern der Ernsthaftigkeit, für die Stilblüten der Selbstdarstellung, den staubigen Glanz der Oberflächen.

 
 
Jaime Davidovich, Museum of Television Culture, 1982, Still

Seit 25. September, bis 19. Dezember
KÖLNISCHER KUNSTVEREIN / DIE BRÜCKE
Hahnenstraße 6, 50667 Köln
Eintritt: EURO 4 / 2
>> www.koelnischerkunstverein.de
 
zum Menü  
Event: 

* TUTANCHAMUN: SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE *

Die Erfolgsausstellung "TUTANCHAMUN - Sein Grab und die Schätze" - die spektakuläre Rekonstruktion der Grabkammern des Pharao - wird seit Ende September in Köln präsentiert. Die Ausstellung zeigt die weltweit einzigartige Originalnachbildung des faszinierendsten Grabmals der Menschheit mit seinen Schätzen in Museumsqualität. Sie bietet erstmals nach 88 Jahren die Gelegenheit, das Grab dreidimensional in seiner originalen Fundsituation zu erleben.

Seit 24. September, bis 20. März 2011
EXPO XXI
Gladbacher Wall 5, 50670 Köln
Alle Informationen auf >> www.tut-ausstellung.com


* 5. INTERNATIONALER MARKT DER VÖLKER *

Zu einer beeindruckenden Weltreise mit Live-Programm und exotischen Catering laden 50 Aussteller aus vier Kontinenten beim 5. Internationalen Markt der Völker ein. Vom 8. bis zum 10. Oktober steht das Rheintriadem am Kölner Hauptbahnhof ganz im Zeichen fremder Kulturen und landestypischer Produkte, Speisen und Musik. Zum ersten Mal wird es - Freitag, 19 bis 22:30 Uhr - auch einen Nachtmarkt mit spannendem Rahmenprogramm aus afrikanischen Klängen, einer Tanzperformance und Multimedia-Reisebeiträgen geben.

8. bis 10. Oktober
RHEINTRIADEM
Konrad-Adenauer-Ufer 3, 50668 Köln
Eintritt: EURO 4
Alle Infos auf >> www.marktdervoelker.de


* SÜDAFRIKA: ERLEBEN UND GENIESSEN *
Mit Kai-Uwe Kuechler

In Südafrika entfaltet eine unerschöpfliche Vielgestalt an Landschaftsformen und Tierarten ihre Pracht. Und sie schenkt dem Profifotografen einen ästhetischen Bilderbogen von der Kalahariwüste über die wilden Drakensberge bis hin zum berühmten Krüger-Nationalpark. Auch ein Besuch beim Zulu-Volk, Abstecher an die Wild Coast und die Garden Route sowie Aufnahmen der Kap-Halbinsel zu Füßen des Tafelbergs machen Küchlers neuen Multivision-Vortrag zu einem echten Erlebnis!

Der Abend im Studio Dumont wird abgerundet durch ein informatives und kulinarisches Rahmenprogramm.

Für diese Veranstaltung verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

Sonntag, 10. Oktober, 18:30 Uhr
STUDIO DUMONT
Breite Straße 72, 50667 Köln
Eintritt VVK: EURO 15 / 13
>> www.grenzgang.de
zum Menü 
SPECIALS: 

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:
* ERÖFFNUNG: KULTURQUARTIER AM NEUMARKT *
Mit den Neueröffnungen des Rautenstrauch-Joest-Museums und des Museum Schnütgen

Nach mehr als achtjähriger Bauzeit eröffnet am 22. Oktober im Zentrum Kölns das Kulturquartier am Neumarkt. Mit dem neuen Museumskomplex erhalten das Museum Schnütgen, das Rautenstrauch-Joest-Museum sowie das JuniorMuseum und der Veranstaltungssaal der Volkshochschule einen würdigen und zugleich modernen Ort. Besucher können dort mit allen Sinnen neue und alte, fremde und vertraute Welten anhand authentischer Objekte aktiv erleben, die Kulturen der Welt werden lebendig im Dialog mit der Kunst des Mittelalters.

Am 23. und 24. Oktober besteht die Gelegenheit, die Museumsneubauten bei freiem Eintritt zu erkunden!

 
 
Blick aus Richtung Cäcilienstraße, Foto: Rheinisches Bildarchiv/Michael Albers

Eröffnung: 22. Oktober
KULTURQUARTIER AM NEUMARKT
Alle Infos auf >> www.museenkoeln.de

 

* 4. RIVERLOUNGE FESTIVAL BONN *

Mit Jazz-Legende PAUL KUHN (29.10.), den Kultmusikern MEZZOFORTE & MATT BIANCO (30.10.) sowie der Newcomerin HANNAH KÖPF (28.10.) erwartet die "Riverlounge Festival"-Besucher auch in diesem Jahr wieder hochkarätige musikalische Vielfalt. Als Spielstätten dienen das Plenum des Bundesrates, das ehemalige Parlament im Wasserwerk und das Telekom Forum in Bonn-Beuel: ein erlesenes Programm aus Jazz, Pop & Funk im außergewöhnlichen Ambiente des Bonner Regierungsviertels.

Für das Konzert von MEZZOFORTE & MATT BIANCO am 30.10. verlosen wir 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
Am 30.10. im Bonner Telekom Forum: die Kultband MEZZOFORTE aus Island

Donnerstag, 28. bis Samstag, 30. Oktober, jeweils 20 Uhr
DREI SPIELSTÄTTEN IN BONN
Eintritt VVK: EURO 15 bis 35 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 20 bis 42
Das Programm und alle Infos auf >> www.riverlounge.de

 
zum Menü 
News: 
* Kulturkick kostenlos!*

Liebe FreundInnen der Kölner Kultur,

das Tolle am Herbstwetter ist ja, dass man sich ohne schlechtes Gewissen mehrere Stunden am Stück innerhalb eines Gebäudes aufhalten kann. Noch toller ist es, wenn dieser Aufenthalt in einer Location mit spannendem kulturellen Angebot stattfindet. Supertoll wird es allerdings erst, wenn der Geldbeutel bei der ganzen Sache zu Hause bleiben darf...!

Wir verlosen:

3x2 Karten für SÜDAFRIKA am 10.10. im STUDIO DUMONT

1x2 Karten für DOROTHEE ELMIGER am 14.10. im TSUNAMI CLUB

2x2 Karten für SEX & DRUGS IM REIHENHAUS am 22.10. im ATELIER THEATER

3x2 Karten für MARIENVESPER am 22.10. in der TRINITATISKIRCHE

je 1x2 Karten für DAS WERK / IM BUS / EIN STURZ am 30. oder 31.10. im SCHAUSPIELHAUS

1x2 Karten für MEZZOFORTE & MATT BIANCO am 30.10. in BONN

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch unter:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Infos über den Kulturservice finden Sie auch auf unserer Internetseite:

>> www.kulturservice-koeln.de

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.
zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com
Bildleiste Blattreihe: © Frank Schöttke - Fotolia.com