Herzlich willkommen, hier kommt Ihre Juliausgabe!
Jetzt auch auf Facebook:
>> www.facebook.de/kulturletter

Liebe Freunde der Kölner Kultur,

als größter Kölner Verteilservice für Programme, Flyer und Plakate bieten wir Ihnen mit dem Kulturletter jeden Monat den direkten Online-Zugriff auf besonders attraktive Kulturangebote in unserer Stadt. Es handelt sich um eine Auswahl von Veranstaltungen, die wir aufgrund unseres Überblicks über die Szene für besonders interessant und empfehlenswert halten.

Wir informieren Sie zu den Rubriken:

KinoMusikTheaterKunstEventSpecialNews
 
Kinotipps: 

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:
* KÖLNER KINO NÄCHTE *
Ein Fest der Kinos und Filminitiativen

Mit 50 Programmpunkten an vier Tagen und an 11 Spielorten bietet die 4. Ausgabe der KÖLNER KINO NÄCHTE erneut ein vielseitiges Filmprogramm aus Previews & Premieren, Kurzfilmprogrammen, Kinderkino, Retrospektiven und Publikumsdiskussionen mit Filmemachern. Zu den Programmhighlights gehören das "Best of" der vergangenen Kinosaison, eine Science-Fiction-Reihe sowie der Blick auf Werke Kölner Filmemacher.

Für den Film THIS AIN'T CALIFORNIA (Bild) am 6. Juli um 21 Uhr im MAKK verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 

5. bis 8. Juli
VERSCHIEDENE SPIELORTE IN KÖLN
Kombiticket für das gesamte Programm: EURO 15
Unterstützen Sie die Kölner Kino Nächte
mit dem Freundeskreis-Ticket: EURO 30
Das Programm und alle Infos auf >> www.koelner-kino-naechte.de


 

* FILMBAR 2012: IN DER HITZE DER NACHT *
Open-Air-Kino auf der Dachterrasse des Museum Ludwig

Die Filmbar steht 2012 ganz im Zeichen der "schwülen Sommernacht": zu sehen gibt es Klassiker wie Norman Jewisons "In The Heat Of The Night" oder "La Notte" von Michelangelo Antonioni sowie aktuellere Filme wie "Tropical Malady (Sud Pralat)" der thailändischen Regie-Entdeckung Apichatpong Weerasethakul.

In schwülen Nächten herrscht der Ausnahmezustand... Und das ist der Normalzustand des Kinos!


 
 

20. Juli bis 4. August, jeweils Freitag und Samstag, Einlass ab 20:30 Uhr
Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit
MUSEUM LUDWIG / Dachterrasse
(Bei Regen: Kino im Museum Ludwig, 21 Uhr)
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt AK: EURO 5
Das Programm und alle Infos auf >> www.museum-ludwig.de
 
zum Menü 
Musiktipp: 

* TRIXIE WHITLEY *

Wenn sie singt, dann singt sie mit einer Dringlichkeit und Präsenz, die einen bis ins Mark erschüttert! Als Sängerin von Black Dub hat Trixie Whitley bereits an der Seite des legendären Produzenten Daniel Lanois für Wirbel gesorgt. Nun kommt die 23-jährige Sängerin und Songwriterin mit ihren eigenen Songs in den Stadtgarten.

Für dieses Konzert verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

Montag, 2. Juli, 20:30 Uhr
STUDIO 672
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt: EURO 15 (zzgl. Gebühren)
>> www.schoneberg.de

Foto (c) Guy Kokken
zum Menü 
Theatertipps: 

* FREMD IST DER FREMDE NUR IN DER FREMDE *
Ein rheinisch-bayerischer Abend mit Musik, von Karl Valentin

Karl Valentin beginnt seine künstlerische Karriere zunächst als Musikclown und Solokomiker in der Tradition der Münchner Volkssänger und sieht sich zeitlebens selbst als Volkssänger. Sein Slapstick und seine Sprache, seine verquirlte Logik garantieren auch noch heute ein Lächeln auf jedem Gesicht...

Mit Bernhard Bauer und Katharina Brenner

 
 

29. (PREMIERE) und 30. Juni sowie 5. bis 7. Juli, jeweils 20 Uhr
THEATER IM BAUTURM
Aachener Straße 24-26, 50674 Köln
Eintritt VVK: EURO 15 / 10, AK: EURO 18 / 12, Premiere: EURO 22
>> www.theater-im-bauturm.de

 

* RAFAEL SANCHEZ ERZÄHLT: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD *

Im Sommertheater des FWT Köln: Eine Hommage an Sergio Leones Kultwestern

Das Duell, der Schuss, der Tod im Film und die höchst wirkliche Dorfschönheit Juanita. Darum kreisen die Phantasien des jungen Rafael Sanchez, den sein filmbesessener Großvater zwei Mal im Monat in den Spaghetti-Western "Spiel mir das Lied vom Tod" schleppt. Doch dann muss Rafael das Dorf und seine große Liebe Juanita verlassen, und in seinem Kopf verschmelzen Film und Wirklichkeit...

Für die Vorstellung am Freitag, 13. Juli, verlosen wir 2x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung


Ab 5.7. zwölf Vorstellungen im Juli, jeweils 20:30 Uhr
FREIES WERKSTATT THEATER
Zugweg 10, 50677 Köln
Eintritt: EURO 17,50 / 12
>> www.fwt-koeln.de

Foto (c) Meyer Originals

* JETZTJÄGER *
Frei nach Demian von Hermann Hesse, Regie: Bianca Lehnard

"Ich wollte ja nichts als das zu leben versuchen, was von selber aus mir heraus wollte. Warum war das so sehr schwer?" (Hermann Hesse)
JETZTJÄGER erzählt die Geschichte von neun Kölner Frauen, die als Antwort auf diese Frage dieses "Jetzt" traktieren, hofieren und immer neu zusammensetzen. Sie lernen dabei zu lieben und zu verachten. Sie suchen - und finden doch nur, was das Leben ihnen gerade als Frage hinwirft...


13. (PREMIERE), 14. und 15. Juli, jeweils 20 Uhr
BÜHNE DER KULTUREN
Platenstraße 32, 50825 Köln
Eintritt: EURO 12 / 8
>> www.buehnederkulturen.de
zum Menü 
Kunsttipps:  

* CLAES OLDENBURG. THE SIXTIES *

Claes Oldenburg ist einer der Hauptvertreter der amerikanischen Pop Art. Er gehört zu einer Generation von Künstlern, die sich auf die Fahne geschrieben hatte, die Kunst aus ihren elitären Kreisen zu befreien, sie auf radikale Weise populär und lebensnah zu machen. Die Ausstellung bietet nun den bislang umfassendsten Überblick zu Oldenburgs künstlerischem Werdegang von den späten 1950er bis in die Mitte der 1970er Jahre.

 
 
Floor Cone (1962) vor der Dwan Gallery, Los Angeles, 1963, Oldenburg van Bruggen Studio, Foto: Dennis Hopper, © Claes Oldenburg

Seit 23. Juni, bis 30 September
MUSEUM LUDWIG
Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
Eintritt: EURO 10 / 7
>> www.museum-ludwig.de

 

* BERND KRAUSS: DAS IST HEUTE MÖGLICH *

Bernd Krauß saugt den Alltag um sich herum kontinuierlich auf und macht ihn zum Material seiner Kunst, wobei nicht-künstlerische Formate und alltägliche Handlungsformen seine Arbeitsweise prägen. In Krauß' vielsprachigen Installationen verdichten sich scheinbar locker gesetzte Gesten und ein eigenwilliger Formalismus zu unberechenbaren Projektionsflächen.

 
 
Bernd Krauß, Safaripark Kolmarden, 2010

ERÖFFNUNG (mit Konzert Michaela Meise: "Preis dem Todesüberwinder"):
Freitag, 29. Juni, 19 Uhr
30. Juni bis 9. September
KÖLNISCHER KUNSTVEREIN
Hahnenstraße 6, 50667 Köln
>> www.koelnischerkunstverein.de

 

* FUENTES FUERTES: STÜCK FÜR STÜCK *
Skulpturen und Wandarbeiten

Rubén Fuentes Fuertes' künstlerisches Medium ist das Holz: ein Material, das Wärme und Tradition vermittelt und mit dem es der Künstler schafft, auf eine neue und kreative Weise die Brücke zur modernen Skulptur zu schlagen. Der Titel der Ausstellung beschreibt nicht nur die Philosophie des Künstlers, sondern auch seine künstlerische Vorgehensweise, bei der er für seine Skulpturen ein Fragment nach dem anderen zusammensetzt.

ERÖFFNUNG: Freitag, 6. Juli, 18 Uhr
6. Juli bis 31. August
100 KUBIK - RAUM FÜR SPANISCHE KUNST
Brüsseler Straße 59, 50672 Köln
>> www.100kubik.de

Abbildung: Fuentes Fuertes, Notar, 110 x 70 x 50 cm, Holz und Acryllack, 2011.

zum Menü  
Event: 

* ROMANISCHER SOMMER 2012 *
"Frage, Geheimnis, Fragment"

Vom 4. bis 6. Juli sind Musikinteressierte wieder eingeladen, eine musikalische Wanderung durch sechs der Romanischen Kirchen Kölns zu unternehmen. In 14 Konzerten sind international renommierte Künstler mit geistlicher und weltlicher Musik vom Mittelalter bis zur Moderne zu erleben.

Höhepunkt und Finale des Festivals ist die ROMANISCHE NACHT am Freitag (6. Juli) in der Basilika St. Maria im Kapitol.

Für das Eröffnungskonzert "Die Psalmen Davids" mit dem Solistenensemble Stimmkunst (Foto) und dem Ensemble Sarband am 4. Juli (20 Uhr) in St. Kunibert verlosen wir 2x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung

 
 

4. bis 6. Juli
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE IN KÖLN
Festivalticket: EURO 75 / 40
Alle Infos zu Programm, Spielstätten und Einzeltickets auf
>> www.romanischer-sommer.de

 
zum Menü 
SPECIALS:  

* SOMMER KÖLN 2012 - DIE STADT IST DIE BÜHNE *
40 Veranstaltungen - Open Air und Eintritt frei

Eins der vielen Highlights des diesjährigen SOMMER KÖLN ist das Eröffnungsprogramm mit dem THEATER TITANICK am 6. und 7. Juli (jeweils 20 Uhr) im MEDIAPARK: Vom Ablegen des Unglücksschiffs Titanic aus dem Hafen bis zum Untergang auf See wird das apokalyptisch anmutende Theaterinferno von grandioser Livemusik angetrieben und von überwältigenden Feuer- und Wassereffekten begleitet.

 
 
Foto: O. Werner

6. bis 29. Juli
VERSCHIEDENE SPIELORTE IN KÖLN
Das Programm und alle Infos auf >> www.sommerkoeln.de


 

* STEPHAN MASURS VARIETESPEKTAKEL: LE VOYAGE *

"Le Voyage" erzählt im Stile des zeitgemäßen Varietés mittels faszinierender Artistik und herzergreifender Comedy von der mysteriösen Reise eines Wanderers zwischen den Welten. Einer Reise zu zauberhaften Orten und Plätzen und magischen Begegnungen, auf der es den sieben Versuchungen Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit zu widerstehen gilt...

 
 

18. Juli bis 12. August (außer donnerstags und sonntags), je 20:15 Uhr
SENFTÖPFCHEN THEATER
Große Neugasse 2-4, 50667 Köln
Eintritt: EURO 22 / 17
>> www.varietespektakel.de
 
zum Menü 
News: 
* Kulturkick kostenlos!*

Liebe Kulturinteressierte!

Obwohl das Kulturamt der Stadt die Auszahlung der Fördergelder bis heute nicht garantieren kann, werden die KÖLNER KINO NÄCHTE auch in diesem Jahr stattfinden. Wir finden: Das ist ein tolles Signal, sich auch in harten Zeiten nicht unterkriegen zu lassen! Eine dieser KINO NÄCHTE können Sie mit etwas Glück kostenlos genießen. Doch das ist noch lange nicht alles, denn wir verlosen:

Wir verlosen:

3x2 Karten für TRIXIE WHITLEY am 2.7. im STUDIO 672

2x2 Karten für DIE PSALMEN DAVIDS (ROMANISCHER SOMMER) am 4.7. in ST. KUNIBERT

2x2 Karten für THIS AIN'T CALIFORNIA (KÖLNER KINO NÄCHTE) am 6.7. im MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST KÖLN

2x2 Karten für SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD am 13.7. im FREIEN WERKSTATT THEATER


Zur Teilnahme an der Verlosung:

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:


>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.
zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >>www.farbsinn.com
Bildleiste "Stück Berliner Mauer" © elxeneize - Fotolia.com