Liebe Freunde der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zur Märzausgabe des Kulturletters! Wie jeden Monat präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


KinoMusikTheaterLiteraturKunst EventSpecialNews
 
Kinotipp: 

* FILMBLICKE AUF DIE FOTOGRAFIE *

Vom 13. März bis 10. Juli präsentiert das Filmforum die Filmreihe "Filmblicke auf die Fotografie". An sieben Themenabenden wird die Funktion von Fotografie im Spielfilm von den 1960er Jahren bis heute beleuchtet: Wie blickt der Spielfilm auf die Fotografie? Was behauptet er über sie? Wann ist das Foto nur Beweisfoto, wann wird es zum Reflektionsmittel über das Medium selbst? Die Filmreihe umkreist dieses Themenfeld mit Werken von BLOW UP (Bild) bis MEMENTO.

Für MICHELANGELO ANTONIONIS "BLOW UP" - mit einer Einführung von Dr. Torsten Scheid, Uni Hildesheim - am 13.3. (19 Uhr) verlosen wir 3x2 Karten.
>> Mehr Infos zur Verlosung


 
 

13. März bis 10. Juli
FILMFORUM IM MUSEUM LUDWIG
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Das Programm und alle Infos auf >> www.filmforumnrw.de

 
zum Menü 
Musiktipps: 
* JAZZCLUB HÜRTH - JAZZ-MIX IM MÄRZ *
Eine Bereicherung für die Jazzszene der Region - Veranstaltungen und Orte gut gemischt

Für den dritten "Jazz-Mix im März" hat sich der Jazzclub Hürth wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Konzerte, Film und Lesung - von Bach bis Helge Schneider - vom Rittersaal über das Kino bis in den Jazzkeller!
In der Zeit vom 14. bis 30. März werden nicht nur die Stilarten des Jazz, sondern auch die Spielorte gemischt. Die unterschiedlichen Stilrichtungen der Konzerte sollen so einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden und den Jazz in die Region bringen!

Für die Veranstaltungen am 15.3. (JOHANNES SCHENK TRIO), 25.3. (FILM: "JAZZCLUB" von HELGE SCHNEIDER) und 28.3. (RADMACHER UND GESCHWIND) verlosen wir jeweils 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

14. bis 30. März
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE IN HÜRTH UND DER REGION
Alle Infos zu Programm und Spielorten auf >> www.jazzclub-huerth.de und
auf >> Facebook


Foto Johannes Schenk: (c) Johannes Booz

* LANDSCHAFT MIT KLANGOBJEKTEN *
Präsentiert von reiheM

Lee Patterson (Manchester) / Boris Hegenbart (Berlin)

Lee Patterson und Boris Hegenbart haben sich mit ihrer Fortschreibung der Ideen der musique concrète international einen Namen gemacht und treten in Köln zum ersten Mal gemeinsam in einem Konzert auf. Während Patterson obskuren Gegenständen wie Sprungfedern oder Pflanzensamen Klänge entlockt, bedient sich Boris Hegenbarth der "spektralen Sublimierung" von Objekten und destilliert aus diesen eine unverwechselbar eigentümliche Musik.

Für dieses Konzert verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Lee Patterson am Werk. Foto: Tomaz Grom

Mittwoch, 19. März, 20 Uhr
KÖLNISCHER KUNSTVEREIN
Hahnenstraße 6, 50667 Köln
Eintritt: EURO 10 / 8
>> www.reihe-m.de


 

* KENT NAGANO UND DAS ORCHESTRE SYMPHONIQUE DE MONTRÉAL *

Namhafte Orchester füllen die Vita des US-amerikanischen Star-Dirigenten Kent Nagano, der stets das ausgefallene und innovative Opus bevorzugt. Diesem Anspruch folgend, bringt Nagano am 23. März mit dem Orchestre Symphonique de Montréal und der Sopranistin Ekaterina Lekhina Maurice Ravels erfolgreiche Umsetzung des antiken Stoffes "Daphnis et Cloé", Igor Strawinskys lebendige Burleske "Pétrouchka" und das textlich auf Alice im Wunderland basierende junge Werk "snagS&Snarls" der Südkoreanerin Unsuk Chin in die Kölner Philharmonie.

Sonntag, 23. März, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 25 bis 92
>> www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/111460/


Foto Kent Nagano: (c) Felix Broede

* MATINÉE JUNGER KÜNSTLER: JENSEITS DER PYRENÄEN *

Die renommierte Kammerkonzert-Reihe im Collegium Leoninum Bonn mit Vincent Haïssaguerre (Saxophon) und Ani Ter-Martirosyan (Klavier)

Die Pyrenäen bilden eine natürliche Grenze zwischen Frankreich und Spanien. Durch dieses Gebirge zogen viele Menschen, sodass sich ein reger kultureller Austausch etablieren konnte. Das Programm spürt den Wechselbeziehungen in Werken von Decruck, Ravel, De Falla und Albeniz nach und ist gleichzeitig eine Brücke zwischen der französischen und spanischen Musik: Trotz der unmittelbaren räumlichen Nähe sorgen doch zwei unterschiedliche Völker nicht nur für ein differenziertes Bild, sondern auch ebenso für eine facettenreiche kulturelle Beziehung untereinander.


 
 

Sonntag, 30. März 2014, 11 Uhr
ALTE KIRCHE IM COLLEGIUM LEONINUM BONN
Noeggerathstraße 34, 53111 Bonn
Eintritt frei - im Rahmen des Tages der offenen Hotellerie des Hotel Collegium Leoninum Bonn (Reservierungen an: 0170 / 19 57 580)
Alle Infos und das gesamte Programm auf
>> www.leoninum-bonn.de/download/flyer_kammerkonzert.pdf


 
zum Menü 

Theatertipps:

 
* MALAGA *

Von Lukas Bärfuss, Regie: Simina German

Wohin mit dem Kind? Michael muss dringend zu einem Kongress, um ein künstliches Innenohr zu präsentieren. Sein berufliches Fortkommen hängt davon ab. Und Vera plant mit ihrem neuen Lover ein Wochenende in Malaga. Pech nur, dass das getrennt lebende Paar noch eine siebenjährige Tochter hat.
Was als leichte Mittelstands-Komödie zweier Selbstverwirklicher beginnt, entwickelt sich mit dem Auftreten des dubiosen Babysitters Alex unversehens zum blanken Horrortrip...

Für die Vorstellung am 19.3. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
(c) Meyer Originals

15., 19. und 26. März, jeweils 20 Uhr
THEATER DER KELLER
Kleingedankstraße 6, 50677 Köln
Eintritt VVK: EURO 16 / 11 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 18 / 13
>> www.theater-der-keller.de


 

* DIE FÜNFTE JAHRESZEIT *
Ein Abend von und mit Rainald Grebe und vielen Jecken

An diesem Abend rekonstruiert, musiziert, philosophiert und paraphrasiert Rainald Grebe seinen eigenen Kölner Karneval und zeigt, dass es sich dabei um mehr als ein saisonales Kölner Phänomen handelt. Dieser Abend ist bunt, anmaßend und rauschhaft, Telekolleg und Saturnalie. Alles kommt eben anders als man denkt und oft auch ganz woanders her als man meint. Rainald Grebe lernt seine Geburtsstadt neu kennen und macht sich seinen eigenen Reim darauf…

Für die Vorstellung am 22.3. verlosen wir 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


21. (URAUFFÜHRUNG) und 22. sowie 25. und 28. März, je 19:30 Uhr
SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT 1
Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 39
>> www.schauspielkoeln.de

Foto: Gesa Simons


VORSCHAU:
* KÖLNER IMPROFESTIVAL *
Schon zum neunten Mal Lachmuskelkater!

Im neunten Jahr besinnt sich das Kölner ImproFestival auf seine kölschen Wurzeln - und wagt einen kleinen Umbruch: Bisher haben internationale Comedians die Shows bereichert, 2014 hingegen sollen die Festivaltage dick in Kölsch gestrichen sein! Dabei helfen unter anderem eine Ur-Kölnerin und ein kölnverliebtes Impro-Format...
Die Highlights des diesjährigen Festivals sind der "Kampf der Giganten" mit Gaststar Nina Vorbrodt, die "West Kölsch Story" am 4.4. in der Lutherkirche und der Impro-Wettbewerb "Goldener Improstern" am 5. April im Gloria Theater!

Für den KAMPF DER GIGANTEN am 2. April (20 Uhr) im GLORIA THEATER verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Foto: Philipp Brohl, www.weisslicht.de

1. bis 6. April
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE IN KÖLN
Alle Infos zu Programm und Tickets auf >> www.koelnerimprofestival.de

 
zum Menü 
Literaturtipps:  
* MIT PFEIL, KREUZ UND KRONE: NATIONALISMUS UND AUTORITÄRE KRISENBEWÄLTIGUNG IN UNGARN *
Vortrag von Magdalena Marsovszky

Was der seit 2010 mit einer Zweidrittelmehrheit regierende Fidesz als "nationale Revolution" bezeichnet, ist Ausdruck einer völkischen Agenda in Ungarn, die alle Bereiche der Gesellschaft erfasst hat. Dazu trägt auch die faschistische Jobbik bei, die als drittstärkste Kraft im Parlament vertreten ist. Mit ihren paramilitärischen Garden hat sie das gesellschaftliche Klima, aus dem Antiziganismus und Antisemitismus nicht wegzudenken sind, maßgeblich geprägt. Vor der Europawahl im Mai beleuchtet Magdalena Marsovszky die extreme Rechte in Ungarn und geht den historischen Hintergründen nach.

Freitag, 14. März, 19:30 Uhr
FORUM VHS IM RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln
Eintritt frei.
>> www.museenkoeln.de/ns-dok/



* ANTOINE DE ST. EXUPÉRY: DER KLEINE PRINZ *
Lesung und Musik

Renate Fuhrmann - Text/Sprecherin
KontraSax - Musik/Komposition
Christina Fuchs - Klarinetten, Saxophone
Romy Herzberg - Kontrabass

Renate Fuhrmann (ehemals Schauspiel Köln) und das Duo KontraSax haben sich schon in früheren Produktionen als kongeniales Team für interdisziplinäre Zusammenarbeit erwiesen. Die Musik von KontraSax agiert in dem Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation, dort, wo die Übergänge fliessend sind. Die Sprache entwickelt zusammen mit der Musik ein neues Eigenleben von ungeahnter Intensität, die ab dem 27.3. auch in der Adaption der Märchen-Metapher "Der kleine Prinz" zu spüren sein wird!

Für die Premiere am 27.3. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

27. März (PREMIERE, 20 Uhr) sowie 6. (18 Uhr) und 28. April (20 Uhr)
THEATER DER KELLER
Kleingedankstraße 6, 50677 Köln
Eintritt: EURO 12 / 8 (zzgl. VVK-Gebühren)
>> www.kontrasax.de

zum Menü  
Kunsttipps:  
* JAHRESAUFTAKT IN DEN KUNSTRÄUMEN DER
MICHAEL HORBACH STIFTUNG *

Mit Joan Cortés und Clemens Kaletsch

Die Kunsträume der Michael Horbach Stiftung in Köln haben am 2. Februar ihre Ausstellungssaison 2014 mit zwei so bemerkenswerten wie unterschiedlichen Künstlern eröffnet: Joan Cortés (Mallorca) und Clemens Kaletsch (München/Köln).

JOAN CORTÉS' "TEOREMA DE L'ESPAI" ("Theorem des Raumes") ist ein Installationsprojekt zur Raumerforschung und Raumwahrnehmung, das der mallorquinische Künstler individuell für den jeweiligen Ausstellungsort entwickelt. Seine Medien sind Alltagsgegenstände, etwa Tische, die er einzeln oder in Gruppen arrangiert.

CLEMENS KALETSCH' Ausstellung "EUROPE UNLIMITED" ist eine (Wieder-) Entdeckung des Malerischen schlechthin. Kaletsch, der in den 80er Jahren den "Jungen Wilden" zugerechnet wurde, stellt Arbeiten aus den Jahren 2007 bis 2014 aus, die bewusst im Kontext der Geschichte und Kultur Europas verortet sind.

Seit 2. Februar, bis 2. April
KUNSTRÄUME DER MICHAEL HORBACH STIFTUNG
Wormser Straße 23 (Hinterhaus), 50677 Köln
>> www.michael-horbach-stiftung.de
>> www.facebook.com/horbach.kunstraeume.koeln


* HG ESCH PHOTOGRAPHY *
HG Eschs Großstadtfotografie sieht den Städten beim Wachsen zu

Der deutsche Architekturfotograf HG Esch und seine hochauflösenden Großbilder zeigen die Schönheit und Hässlichkeit der großen, rasant wachsenden Metropolen der Welt ungeschminkt. Eschs einzigartige Stadtfotografie präsentiert Mega-Cities wie Shanghai, Dubai oder New York so, wie sie sind - beklemmend und anziehend zugleich, als Symbole des Wachstums und als Labor der städtischen Zukunft im 21. Jahrhundert, das das “urbane” Jahrhundert genannt wird. In der Galerie Le Coeur werden die Arbeiten bis Ende März zu sehen sein, am 11.3. steht ein Künstlergespräch mit HG Esch und Ranga Yogeshwar auf dem Programm.


 
 

Seit 21. Februar, bis 29. März

ARTIST TALK: HG ESCH & RANGA YOGESHWAR
Dienstag, 11. März, 19 Uhr

GALERIE LE COEUR
Albertusstraße 18, 50667 Köln
Alle Infos auf >> www.gallery-lecoeur.com

 
zum Menü  
Events: 
UNSER KULTURTIPP DES MONATS:
* AUF DEN SPUREN DER RÖMER IM RHEINLAND *


Das "Römische Rheinland 2014" lockt mit Touren, Ausstellungen und zahlreichen Festen

Unter dem Titel "Römisches Rheinland 2014" haben der Naturpark Rheinland, der Region Köln/Bonn e.V., der Landschaftsverband Rheinland und eine Vielzahl weiterer Partner aus der Region ein spannendes Programm auf die Beine gestellt, das die unterschiedlichen Facetten römischen Lebens im Rheinland anhand zahlreicher Veranstaltungen erfahrbar macht. Die insgesamt rund 200 Ausstellungen, Touren, Vorträge und Feste nehmen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit vor der eigenen Haustür. Nutzen Sie die Gelegenheit und wandeln Sie auf den Spuren der Römer im Rheinland!

Mehr Infos und alle Veranstaltungen auf >> www.roemisches-rheinland.de


Foto: Astrid Piethan, Köln


* FRÜHLING DER KULTUREN: NEWROZ NOURUZ FESTIVAL *

Fünf Ensembles aus Köln präsentieren zum Frühlingsanfang die kulturelle und musikalische Vielfalt der Rheinmetropole: Der 21. März bedeutet für viele Völker den Beginn des neuen Jahres und wird mit dem auf Persisch "Nouruz" und auf Kurdisch "Newroz" genannten Fest gefeiert. Auch in Köln treibt es mit seinen vielen Zeremonien, bunten Speisen und Freundschafts- und Familienbesuchen die Wintermüden hinaus in die erwachende Natur... Am 22.3. geht es in der Lutherkirche dann auf die musikalische Reise - abgerundet von Worldmusic-DJ-Sounds und rheinisch-orientalischen Snacks!

Samstag, 22. März, 19:30 Uhr
LUTHERKIRCHE SÜDSTADT
Martin-Luther-Platz, 50677 Köln
Eintritt VVK: EURO 15 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 16
Alle Infos zum Programm auf
>> www.suedstadt-leben-koeln.de und bei >> Facebook

zum Menü 
SPECIAL:  

* HUMBA PARTY 2014 *

Der Kölner Karneval ist ein wunderbar jeckes, archaischen Fest, das aber einen vielfältigeren, mitreißenderen Soundtrack gebrauchen könnte! Dafür kommen bei der HUMBA PARTY Musiker aller Kulturen mit traditionellen und experimentellen Kölschen Bands zusammen: freuen Sie sich auf spannende Live-Musik aus dem Südpazifik, dem Balkan, Arabien, der Karibik, Colonia und Angelsachsen, mit anschließender Humba-Disko im schönsten Konzertsaal Kölns!

Für diese Veranstaltung verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 

Freitag, 28. Februar, 20:30 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
GLORIA THEATER
Apostelnstraße 11, 50667 Köln
Eintritt VVK: EURO 20 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 25
>> www.gloria-theater.com

 
zum Menü 
News: 

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen,

eigentlich sollte Sie dieser Letter ja schon für die Zeit nach Aschermittwoch mit Kulturtipps ausrüsten. Doch kein Wunder, dass sich so kurz vor den Tollen Tagen auch bei uns noch der ein oder andere jecke Ton einschleicht ... Apropos "kurz": jetzt schnell weiterlesen und unsere Verlosungen angehen: mindestens eine davon ist nämlich SEHR kurzfristig angesetzt!

Wir verlosen:

2x2 Karten für die HUMBA PARTY am 28.2. im GLORIA THEATER

3x2 Karten für BLOW UP am 13.3. (19 Uhr) im FILMFORUM IM MUSEUM LUDWIG

3x2 Karten für das JOHANNES SCHENK TRIO (JAZZ-MIX IM MÄRZ) am 15.3. (20 Uhr) in der EVANGELISCHEN KIRCHE HÜRTH-GLEUEL

2x2 Karten für MALAGA am 19.3. im THEATER DER KELLER

3x2 Karten für REIHE M: LANDSCHAFT MIT KLANGOBJEKTEN am 19.3. im KÖLNISCHEN KUNSTVEREIN

1x2 Karten für RAINALD GREBE am 22.3. im SCHAUSPIEL KÖLN (DEPOT 1)

3x2 Karten für HELGE SCHNEIDERs Film JAZZCLUB (JAZZ-MIX IM MÄRZ) am 25.3. (20 Uhr) im BERLI KINO HÜRTH-BERRENRATH

2x2 Karten für DER KLEINE PRINZ am 27.3. im THEATER DER KELLER

3x2 Karten für RADMACHER UND GESCHWIND (JAZZ-MIX IM MÄRZ) am 28.3. (20 Uhr) in der GELBEN VILLA HÜRTH-KENDENICH

2x2 Karten für den KAMPF DER GIGANTEN (IMPROFESTIVAL) am 2.4. (20 Uhr) im GLORIA THEATER

Zur Teilnahme an der Verlosung:

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste | Untitled (Mylar), Tara Donovan: © Michael Jaksch