Liebe Freunde der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zur Juliausgabe des Kulturletters! Wie jeden Monat präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


KinoMusikTheaterLesungKunst EventSpecialNews
 
Kinotipp: 

* 6. KÖLNER KINO NÄCHTE *
Ein Fest der Kinos und Filminitiativen

Mit 50 Programmpunkten an vier Tagen und an 13 Spielorten bietet die 6. Ausgabe der Kölner Kino Nächte erneut ein vielseitiges Programm aus Previews & Premieren, Filmklassikern, Kurzfilmprogrammen, Kinderkino und Publikumsdiskussionen.
Auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Highlight: "Meine Kino Nacht" - Ausgewählte Filmprogramme werden von Prominenten wie Angela Spizig ("Oscar Niemeyer - Das Leben ist ein Hauch"), Hans Sarpei ("Zanzibar Soccer Queens"), oder Mark Benecke ("Beetlejuice") persönlich vorgestellt.

Für die Kino Nächte verlosen wir 3x2 Kombitickets. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
Filmstill aus Kleber Mendoca Filhos "Neighbouring Sounds" (12.7., 19 Uhr, Filmforum)

10. bis 13. Juli
VERSCHIEDENE SPIELORTE
Einzeltickets an den jeweiligen Spielorten, Kombiticket: EURO 15

Freundeskreis-Ticket: EURO 30 - Mit dem exklusiven Freundeskreis-Ticket können Sie selbst die Kölner Filmkultur und die
KÖLNER KINO NÄCHTE unterstützen. Alle Infos >> hier

Das Programm und alle Infos auf >> www.koelner-kino-naechte.de

 
zum Menü 
Musiktipp: 

* THE INTERNET *
Odd Future Wolf Gang Kill Them All

The Internet steht für "Neo Soul Deluxe", ihre aktuelle LP "Feel Good" ist eine wahnsinnige Reise quer durch die Beete Funk, Soul, HipHop und Electronica. Zusammen mit Odd-Future-Member Matt Martians gründete Sydney Loran The Internet im Mai 2011, für ihren neuesten Streich hat sich das Duo prominente Unterstützung geholt: Chad Hugo (The Neptunes) und Mike Einziger waren an der Produktion beteiligt. Nun kommen The Internet mit Band auf Tour nach Europa und werden erstmals auch Gigs in deutschen Gefilden spielen...

Für das Konzert in Köln verlosen wir 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 


Sonntag, 6. Juli, 20 Uhr
STUDIO 672
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt VVK: EURO 12 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 15
>> www.schoneberg.de

 
zum Menü 

Theatertipps:

 

* LIEBESSCHLÖSSER *
Eine Revue aus der Mitte der Stadt

Die Brücke, der Rhein, Touristen, frisch Vermählte, Schlossverkäufer: Seit 2008 wurden über 40.000 "Liebesschlösser" an den Geländern der Hohenzollernbrücke angebracht. Das Vorhängeschloss wird mit den Initialen des Paares versehen und am Zaun befestigt. Dann wird der Schlüssel von der Brücke in den Rhein geworfen...
In der Revue spüren Bernd Kaftan (Musik) und Thomas Ulrich (Regie) Geschichten nach, die sich hinter den Schlössern verbergen könnten. Rührendes, Tragisches, Herzzerreißendes, Komischen, Skurriles - Kölner Liebesgeschichten!

Für die Vorstellung am 10.7. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
(c) Meyer Originals

Donnerstag, 10. und Samstag, 12. Juli, je 20 Uhr
THEATER DER KELLER
Kleingedankstr. 6, 50677 Köln
Eintritt: EURO 11 bis 18
>> www.theater-der-keller.de


 


* FLAUSEN - YOUNG ARTISTS IN RESIDENCE *
Making Of #11: "Erleuchtet" mit Prinzip Gonzo

Erstmals richtet das Freie Werkstatt Theater in diesem Sommer eine Residenz für szenische Forschung ein. Vier junge KünstlerInnen des Kollektivs PRINZIP GONZO werden im Rahmen des Netzwerk-Projektes "flausen" vier Wochen lang in Köln leben und an ihrem Stück mit dem Titel "Erleuchtet" arbeiten.
Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der theatralen Forschung, die bewusst vom Produktionsdruck frei gehalten ist. Am Ende steht deshalb keine fertige Inszenierung, sondern ein “Making of” als Präsentation des kreativen Prozesses...

 
 


Dienstag, 29. Juli, 20 Uhr
FREIES WERKSTATT THEATER
Zugweg 10, 50677 Köln
Eintritt frei!
>> www.fwt-koeln.de

 
zum Menü 
Tipp Lesung / Vortrag:  
* COLTAN: MEIN HANDY UND DER KRIEG IM KONGO *

Das Erz Coltan wird für die Produktion leistungsfähiger Geräte wie Herzschrittmacher, Mikroprozessoren oder Kondensatoren benötigt. Doch erst die erblühende Informationstechnologie und der Boom von Spielekonsolen und Handys hat Coltan endgültig zu einem hochbegehrten, "strategischen" Rohstoff gemacht und den Kampf darum so blutig.

Zwei Veranstaltungen zu diesem äußerst relevanten Thema:

* BLUTCOLTAN *

Am Abend des 2. Juli untersuchen kongolesische und deutsche ExpertInnen die politische und wirtschaftliche Situation in der DR Kongo: Wo finden sich die Zusammenhänge zwischen dem Bürgerkrieg und dem Rohstoff Coltan?

FORUM VOLKSHOCHSCHULE
IM RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln
Eintritt frei!

 
 

* COLTAN-FIEBER *
Szenische Lesung / Internationales Theaterprojekt

Der burkinische Autor Aristide Tarnagda verfasste auf der Basis von Recherchen einen Text, der nun in einer ersten szenischen Lesung präsentiert wird. Das Stück über die globalen Verstrickungen in den Abbau und Handel des Edelmetalls soll im November zur Uraufführung kommen und wird dann beim 3. africologneFESTIVAL 2015 in Köln zu sehen sein.

Im Anschluss: Diskussion mit den Beteiligten und Gästen.
 

Donnerstag, 3. Juli, 20 Uhr
THEATER IM BAUTURM
Aachener Straße 24-26, 50674 Köln
Eintritt: EURO 16 / 13

Alle Infos auf >> www.theater-im-bauturm.de

 
zum Menü  
Kunsttipp:  
* EDUARDO CHILLIDA / CARLOS ALBERT: "BEGEGNUNG" *
Grafik und Skulptur

Eduardo Chillida gehört zu den herausragenden Vertretern der künstlerischen Avantgarde Spaniens des 20. Jahrhunderts. Seine Grafiken haben ihren Reiz in kompakten oder fragilen Komposition aus horizontalen, vertikalen und gekrümmten Linien und balkenartigen Formen.
Auch die Arbeiten von Carlos Albert setzen sich mit der Linie und der Form im Raum auseinander. Seine Skulpturen aus geschmiedetem Eisen oder Cortenstahl und seine Collagen weisen eine klare Formensprache auf, die wie eine rationale Zeichnung anmutet.

Bis 31. Juli
100 KUBIK - RAUM FÜR SPANISCHE KUNST
Mohrenstraße 21, 50670 Köln
>> www.100kubik.de

Bild: Carlos Albert, Quijote, 61 x 65 x 44 cm, 2013. (c) Carlos Albert/100 kubik. 2014

zum Menü  
Event: 
* RHEINISCHER KULTURSOMMER *

Die Kultur im Rheinland bekommt ein Sommerdach: Rund 60 bereits bestehende Festivals und Einzelveranstaltungen in den Kommunen und Kreisen entlang der Rheinschiene werden unter der Klammer "Rheinischer Kultursommer" zusammengefasst.
Zu erleben gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Repertoire an schönen Künsten: Theater, Konzerte, Lesungen, Film und Ausstellungen. Ein breitgefächertes Angebot entlang der Rheinschiene für Groß und Klein, Alt und Jung, Kulturbegeisterte und interessierte Neulinge... schauen Sie rein und machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem ganz persönlichen Kulturerlebnis!


Seit 21. Juni, bis 23. September
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE
Alle Infos und Programme auf >> www.rheinischer-kultursommer.de und
>> www.facebook.com/kulturfreak

Den tollen Kultursommer-Trailer gibt es >> hier zu sehen!

zum Menü 
Special:  

* 23. KÖLNER AIDSGALA *
Der Charity-Event mit Herz zugunsten der Aidshilfe Köln

Am 4. Juli 2014 steht die rote Schleife der Solidarität im Zentrum der Bühne des Maritim Hotel Köln. Zum 23. Mal wird der rote Teppich für den guten Zweck ausgerollt. Die Kölner Aidsgala, zu der 1.600 Gäste erwartet werden, ist der traditionelle kulturelle Auftakt zum CSD-Wochenende.
Dieses Jahr mit von der Partie: Erdmöbel, Miljö, Mary Roos, VoXXclub, Esther Schweins, Katty Salié und viele mehr. Die KünstlerInnen sowie die drei Gastgeber des Abends auf der Bühne verzichten auf ihre Gage und unterstützen so die Arbeit der Aidshilfe Köln - genau so, wie jeder Gast seinen Beitrag durch den Kauf einer Eintrittskarte leistet.


 
 


Freitag, 4. Juli, 20 Uhr
MARITIM HOTEL
Heumarkt 20, 50667 Köln

Restkarten erhältlich: unter
>> www.koelnticket.de oder an der Abendkasse!

Alle Infos zur Gala, den Charity-Projekten und den weiteren Aktivitäten der Aidshilfe Köln rund um den CSD: >> www.aidshilfe-koeln.de


 

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:
* ZUM GOLDENEN LEBEN *
Ein Theaterprojekt zum Ausstieg, Einstieg, Umstieg von Futur3

Futur3 folgt der alten Sehnsucht, auszusteigen, um dieses Mal aber wirklich ALLES besser zu machen - und geht mit antiken und zeitgenössischen Aussteigern die Wege, die zu mehr Gerechtigkeit, Gemeinschaft, Heilung, selbstgezogenen Radieschen und Harmonie führen! Im "ParaDies", einem Gesamtkunstwerk und Ort des alternativen Lebens am Kölner Eifelwall, wird seit Ende Mai rund um die alte Eiche das "Goldene Leben" erprobt. Die Reise mündet in einer Theaterperformance, die im Juli unter freiem Himmel auf dem Gelände zu sehen ist.

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit Freihandelszone - ensemblenetzwerk köln. Gefördert durch Fonds Darstellende Künste e.V. - Sonderprojekt Theater im öffentlichen Raum -, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur NRW.


 
 


URAUFFÜHRUNG PERFORMANCE: Sonntag, 6. Juli, 19:30 Uhr
Weitere Termine: 8. bis 12. Juli, je 19:30 Uhr
PARADIES
Eifelwall 5, 50674 Köln
Eintritt: EURO 15 / 9
(Open-Air-Veranstaltung - an wetterfeste Kleidung denken!)
Kartenreservierung und alle Informationen auf
>> www.zumgoldenenleben.de

 
zum Menü 
News: 
* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen,

Sommerpause, Sommerloch, Sommersommersommer ... auch wir lehnen uns etwas zurück und kredenzen Ihnen ein ganz entspanntes Kulturletterchen. Zurücklehnen kann sich mit etwas Glück auch Ihr Geldbeutel ... denn wir verlosen:

3x2 Karten für THE INTERNET am 6.7. im STUDIO 672

3x2 Kombitickets für die KÖLNER KINONÄCHTE vom 10 bis 13.7.

2x2 Karten für LIEBESSCHLÖSSER am 10.7. im THEATER IM BAUTURM


Zur Teilnahme an der Verlosung:

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste: Spiegelung Plexiglas-Mobile, Julio Le Parc; Art Basel 2014, Unlimited | Foto Thomas Janzen