Liebe Freunde der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zur Februarausgabe 2015 des Kulturletters! Wie jeden Monat präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


KinoMusikTheaterLiteratur KunstEventSpecialNews
 
Kinotipp: 

* KARNEVAL! WIR SIND POSITIV BEKLOPPT *
Ein Jahr, fünf Jahreszeiten: 365 Tage dem Karneval auf der Spur

Ob Karneval, Fasnacht, Fasching oder Fasteleer – die fünfte Jahreszeit lebt von engagierten Menschen. Der Film blickt hinter die Kulissen des bunten Treibens und begleitet Sänger, Büttenredner, Kneipenwirte und Tanzmariechen ein Jahr lang, frei nach dem Motto "Nach der Session ist vor der Session".

Ein Dokumentarfilm von Claus Wischmann, Deutschland 2013, 90 Minuten


 
 

6. und 7. (je 18 Uhr) sowie 15. Februar (17 Uhr)
FILMHAUSKINO
Maybachstraße 111, 50670 Köln
Eintritt: EURO 6,50 / 5
>> www.filmhauskino.de/html/filmdetails.html#Karneval

 
zum Menü 
Musiktipps: 

* COMPOUND EYE (US) / SOTE (IR) / KALLABRIS (D) *
Präsentiert von reiheM

Die reiheM spannt diesmal den Bogen von einem Wegbereiter der Industrial Music - Drew McDowall (ex-Coil, ex-Psychic TV) und seinem Projekt Compound Eye (gemeinsam mit Tres Warren von Psychic Ills/Sacred Bones Records) - über die existentialistischen Geräuschlandschaften von Kallabris bis hin zum kratzenden Rhythmus der Tracks des Iraners Ata Ebtekar, der als Sote auftritt. Schlaglichthaft ist das Programm eine kurze Geschichte der elektronischen Musik: Manipulation von Alltagsgeräuschen, Klangsynthese und Beat-Architekturen werden vorgestellt.

Wir verlosen 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Donnerstag, 5. Februar, 20:30 Uhr
STADTGARTEN (Saal)
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt: EURO 12
>> www.reihe-m.de

Bild: Kallabris (by Karsten Faehnrich)


* OHREN AUF! - FAMILIENKONZERT 02 *
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Bonian Tian, Violoncello (Solocellist des Gürzenich-Orchesters Köln)
Sarah Breusch & Jonas Weyers, Moderation
Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule
Gürzenich-Orchester Köln
Alvaro Palmen, Dirigent

Einmal im Jahr treffen sich das Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule und das Gürzenich-Orchester Köln zum Konzert. Der junge Nachwuchs zeigt sein ganzes Können und lädt zusammen mit den Profis zu einem besonderen Programm ein.

Tschaikowskys "Rokoko"-Variationen für Violoncello und Orchester sprühen vor Virtuosität und wunderschöner Melodien. "Der Nussknacker", eines der bekanntesten Werke Tschaikowskys, lädt große und kleine Besucher ein mit auf eine musikalische Reise zu kommen. Zwei Moderatoren begleiten sie dabei und entdecken erstaunliche Dinge in der Musik.


 
 
Foto: H. Vielz

Sonntag, 8. Februar, 11 und 16 Uhr
HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND TANZ, KÖLN
Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Eintritt Erwachsene: EURO 14 / Kinder/Schüler: EURO 7 (zzgl. VVK-Gebühren)

Schulklassen erhalten einen vergünstigten Kartentarif, weitere Infos und Tickets unter (0221) 280 282 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

>> www.guerzenich-orchester.de


 

* SOFJA GÜLBADAMOVA *
Klavierabend mit Stücken von Ernst von Dohnányi

"Mein Herz schlägt schon lange für ihn", sagt die aus Russland stammende Pianistin Sofja Gülbadamova über den Komponisten Ernst von Dohnányi; es sei "eine Wonne, seine Werke zu spielen". Der heutzutage viel zu selten gewürdigte Ungar war zu Lebzeiten die bedeutendste musikalische Persönlichkeit seiner Nation: Vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Emigration 1944 bestimmte er das ungarische Musikleben wie kein anderer. Sofja Gülbadamova widmet das gesamte Konzert diesem Komponisten.

Wir verlosen 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Dienstag, 10. Februar, 19:30 Uhr
BAYER KULTURHAUS
Nobelstraße 37, 51373 Leverkusen
Eintritt: EURO 25 / 20, Karten und Informationen unter (0214) 30-41283/-84
Weitere Infos >> hier

Foto: (c) Sceneline Studio Hamburg


* RICCARDO CHAILLY, DAS GEWANDHAUSORCHESTER LEIPZIG UND JULIAN RACHLIN *

Gerade hat Riccardo Chailly seinen neuen Posten als Nachfolger von Daniel Barenboim als Musikdirektor der Mailänder Scala angetreten. Chefdirigent des Leipziger Gewandhausorchesters ist der Italiener bereits seit 2005. Dieses sehr erfolgreiche Zusammenspiel wird beim Konzert in der Kölner Philharmonie durch den Geiger Julian Rachlin ergänzt. Auf dem Programm stehen das Violinkonzert e-Moll op. 64 des einstigen Gewandhauskapellmeisters Felix Mendelssohn Bartholdy und Gustav Mahlers 1. Sinfonie.

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Riccardo Chailly (Foto: Gerd Mothes)

Donnerstag, 19. Februar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 25 bis 110
>> www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/113893/


 

* IM ZENTRUM LIED: MIT SAITEN SINGEN *
Drittes Konzert der achten Spielzeit "Essenzen"

Manuel Fischer-Dieskau, Violoncello
Connie Shih, Klavier
Hans Winking, Erzähler

Was tun ein Violoncellist und eine Pianistin in einer Liedreihe? Sie spielen Lieder! Manuel Fischer-Dieskau, Schirmherr von "Im Zentrum LIED" macht das spannende Projekt möglich. Er gestaltet gemeinsam mit seiner Pianistin Connie Shih in einer von ihm bearbeiteten Fassung Gustav Mahlers "Lieder eines Fahrenden Gesellen" und Johannes Brahms' "Vier ernste Gesänge". Außerdem erklingen die Brahms-Sonate F-Dur op.99 sowie die Johannes Brahms gewidmete Sonate G-Dur op.238 von Carl Reinecke.

Wir verlosen 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Manuel Fischer-Dieskau

Montag, 23. Februar, 19:30 Uhr
BELGISCHES HAUS
Cäcilienstraße 46, 50667 Köln
Eintritt: EURO 18 (Mitglieder: EURO 16)
>> www.imzentrumlied.de/Termine_3/Koeln_23-Februar-2015.html


 

* CARL MARIA VON WEBER: DER FREISCHÜTZ *
Wiederaufnahme in der Oper am Dom

Der Jägerbursche Max muss während der fürstlichen Jagd einen erfolgreichen Probeschuss ablegen, um Agathe, die Tochter des Erbförsters Kuno, heiraten zu dürfen. Um sicherzustellen, dass ihm dies gelingt, lässt er sich auf einen riskanten Handel mit seinem Jagdkollegen Kaspar ein, um an die mysteriösen Freikugeln zu gelangen, mit denen man nie sein Ziel verfehlt…

Freuen Sie sich auf das gefeierte Ensemblemitglied Claudia Rohrbach - die erneut als Agathe zu erleben sein wird - sowie den gefragten Tenor Peter Seiffert, welcher ihr in der Partie des Max zur Seite steht.

Für den 27.2. verlosen wir 3x2 Ehrenkarten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Foto: Bernd Uhlig

27. Februar (19:30 Uhr)
sowie 1. (18 Uhr), 4. und 6. (je 19:30 Uhr) und 8. März (16 Uhr)
OPER AM DOM
Goldgasse 1, 50668 Köln
Eintritt: EURO 12 bis 81
(Karten unter 0221 / 221 28 400 und www.operkoeln.com)
>> www.operkoeln.com/programm/74984/

 
zum Menü 

Theatertipps:

 

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:
* GIPFELSTÜRMER *
History is a work in progress

Im Juni 2015 versammeln sich die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrieländer der Welt im bayerischen Elmau zum G7-Gipfel. Bis dahin aber gibt es noch viel zu tun: Die Themen des Gipfels müssen festgelegt werden, ein Hubschrauberlandeplatz wird gebaut, das Demonstrationsbündnis bereitet seine Aktionen vor, Dienstpläne für zehntausend Polizisten werden geschrieben.

Das Stück begleitet den Gipfel in seiner Entstehung und spielt im Vorfeld das Treffen der Großen Sieben durch. Die Recherchen werden nach der Premiere jedoch weitergeführt: Auf politische und organisatorische Veränderungen wird reagiert, so dass "Gipfelstürmer" in jeder Vorstellung eine neue Gestalt annimmt.

Für den 4.2. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
(c) Meyer Originals

4., 7. sowie 20. bis 22. Februar; jeweils 20 Uhr
FREIES WERKSTATT THEATER
Zugweg 10, 50677 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 18
>> www.fwt-koeln.de


 

* KABALE UND LIEBE *
Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller

Ferdinand liebt Luise, Luise liebt Ferdinand: So etwas geht selten genug gut aus. Insbesondere, wenn der Eine adelig ist, die Andere aber bürgerlich - und die Eltern beider gegen eine Beziehung sind.
Wie aber kann sich der Einzelne positionieren in einer Gesellschaft, in der Macht und Privilegien ungleich verteilt sind? Mit wie viel Radikalität begegnet man der repressiven Wucht einer Umgebung, die einen zurichtet und entmündigt? Fragen, die Schillers politisch aufgeladene Romeo-und-Julia-Version in unsere heutige Umbruchszeit weiterreicht...

Für die Vorstellung am 23.2. verlosen wir 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

23., 25. und 26. Februar, jeweils 19:30 Uhr
SCHAUSPIEL KÖLN / Depot 1
Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 32
>> www.schauspielkoeln.de/spielplan/monatsuebersicht/kabale-und-liebe/809/


Bild: (c) David Baltzer

zum Menü 
Literaturtipp:  

* ALAIN MABANCKOU: MORGEN WERDE ICH ZWANZIG *
Ein charmanter, hochkomischer Roman über eine Kindheit in der Republik Kongo

Der zehnjährige Michel möchte es seinem Land, der Republik Kongo, gleichtun: unabhängig werden! Dabei erlebt Alain Mabanckous Romanheld ein alles in allem gewöhnliches Abenteuer: die Entdeckung des Erwachsenenlebens mit seinen Fallstricken.

Mabanckou, der die Republik Kongo mit 22 Jahren verließ und heute in Paris und Los Angeles lebt, versteht sich als afrikanischer Autor. Seine Familiengeschichte zeichnet wie nebenbei das Porträt des afrikanischen Kontinents, der sich zwischen kolonialer Vergangenheit und Freiheitsträumen neu erfinden muss.

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

Sonntag, 22. Februar, 18 Uhr
LITERATURHAUS KÖLN
Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln
Eintritt: EURO 9 / 7 (Mitglieder: EURO 5)
>> www.literaturhaus-koeln.de

Foto Alain Mabanckou: (c) Hermance Triay

zum Menü  
Kunst / Ausstellung: 

* LICHT UND SCHATTEN -
DIE WEIMARER REPUBLIK IM OBERBERGISCHEN *
Sonderausstellung auf Schloss Homburg in Nümbrecht

Vom 20. Februar an widmet sich eine Sonderausstellung in der Neuen Orangerie auf Schloss Homburg der Weimarer Republik (1918-1933), die durch extreme Kontraste und Brüche gekennzeichnet war. Dabei wird "Geschichte im Großen" auf die Region heruntergebrochen. Die Ausstellung zeigt, wie bereits in den 1920er-Jahren Meilensteine für die Zukunft Oberbergs gesetzt wurden - zum Beispiel durch die Fertigstellung der Aggertalsperre 1929 und die damit verbundene touristische Erschließung. Zur Ausstellung werden ein kulturelles Rahmenprogramm sowie museumspädagogische Aktionen angeboten.


 
 

20. Februar bis 17. Mai
MUSEUM UND FORUM SCHLOSS HOMBURG (NEUE ORANGERIE)
Schloss Homburg 1, 51588 Nümbrecht
Weitere Infos zur Ausstellung und den Öffnungszeiten des Museum und Forum Schloss Homburg finden Sie >> hier.


 
zum Menü 
Event: 

* GRENZGANG-THEMENTAG "HIMALAYA" *
Die grenzgang-Thementage ziehen um!

Mit drei beeindruckenden Live-Reportagen, einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm, tibetischer und nepalesischer Küche sowie attraktiven Markt- und Infoständen präsentiert grenzgang am 22. Februar - erstmals in der Stadthalle Köln-Mülheim - einen ganzen Tag lang die Vielfalt der Himalaya-Region.

Mit dem Umzug in die Stadthalle Köln-Mülheim werden die Live-Reportagen auf riesiger Großleinwand zu einem einmaligen Erlebnis und auch für den kulinarischen Genuss bietet die neue Location mehr Raum. Außerdem wird dem Besucher wieder ein breites und buntes Programm zum Mitmachen und Miterleben geboten!

Für Kai-Uwe Küchlers Live-Reportage "Tibet" um 11:30 Uhr verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Yakhautboot auf dem Yarlung Tsangpo, (c) Kai-Uwe Küchler

Sonntag, 22. Februar, 11 bis 19 Uhr
STADTHALLE KÖLN-MÜLHEIM
Jan-Wellem-Straße 2, 51065 Köln

Eintritt pro Live-Reportage: EURO 16,50 / 10,50
Tageskarte für alle drei Live-Reportagen: EURO 37
(inkl. Teilnahme an allen Veranstaltungen des Thementags)
Der Eintritt in das Foyer ist kostenlos!

Das komplette Programm und alle Infos auf >> www.grenzgang.de

 
zum Menü 
Specials:  

* WORTGEWANDT UND KREATIV *

AfrikanerInnen in Kunst und Medien: Wandel in den europäischen Monokulturen? - Tagung und Kontaktbörse zur Cultural & Media Diversity mit Impulsvorträgen, Arbeitskreisen und Diskussionen sowie einem kulturellen Begleitprogramm.

Um der häufig stereotypen Berichterstattung über Afrika und seine Menschen mit einer differenzierten und selbstbestimmten Darstellung zu begegnen, erheben immer mehr AfrikanerInnen in der europäischen Diaspora ihr Wort in Medien- und Kulturberufen. Im Allerweltshaus werden einige Profis über Berufsbilder, Arbeitsprozesse, Potenziale und Perspektiven informieren und sich gerne mit interessierten BesucherInnen und Nachwuchskräften austauschen.

Samstag, 7. Februar, 11 bis 18 Uhr
ALLERWELTSHAUS KÖLN
Körnerstraße 77-79, 50823 Köln
Eintritt: EURO 10 / 5
(Anmeldung erwünscht unter stimmenafrikas@allerweltshaus.de)
>> www.stimmenafrikas.de


Bild: Unter anderem zu Gast ist die TV-Journalistin, Soziologin und freie Moderatorin
Dr. Nkechi Madubuko / Foto: (c) Kerstin Achenbach


* JOHANNESPASSION! JUDASPROZESS. J.S.BACH SZENISCH *
Das theologische Begleitprogramm

Im Vorfeld der szenischen Aufführung von Bachs Johannespassion am 5. bis 7. März in der Trinitatiskirche bieten evangelische und katholische Bildungseinrichtungen verschiedene Begleitveranstaltungen an:


"...DASS EIN MENSCH WERDE UMGEBRACHT FÜR DAS VOLK" (JOH 18,14)
Judenfeindliche Töne in der Johannespassion von J.S. Bach!? Ein theologischer und kirchenmusikalischer Workshop mit Prof. em. Dr. Johann Michael Schmidt, Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum, Dr. Martin Bock,
Dorothee Schaper

Samstag, 7. Februar, 17 bis 21 Uhr
TRINITATISKIRCHE KÖLN (Filzengraben 4, 50676 Köln),
Unkostenbeitrag: EURO 5, Anmeldung erbeten unter (0221) 93 18 03 0 oder
anmeldung@melanchthon-akademie.de


"HERR, BIN ICH'S?"
Judas - theologische, ästhetische und politische Dimensionen einer tragischen Geschichte. Interdisziplinärer Studientag mit Prof. Ralf Miggelbrink, Dr. Guido Schlimbach, Dr. Gabriele von Siegroth Nellessen, Prof. Dr. Klaus Wengst u.a.

Donnerstag, 26. Februar, 10 bis 17:30 Uhr
HAUS DER EVANGELISCHEN KIRCHE (Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln), Unkostenbeitrag: EURO 15, Anmeldung erbeten unter (0221) 93 18 03 0 oder anmeldung@melanchthon-akademie.de


J.S.BACH JOHANNESPASSION. MUSIKALISCHE UND THEOLOGISCHE ASPEKTE
Ein Werkstattgespräch und Probenbesuch mit Eckhardt Kruse Seiler, Rainer Nellessen, Prof. Dr. Rainer Schuhenn, Dr. Martin Bock

27. Februar (15 bis 19 Uhr) und 3. März (18 bis 22 Uhr)
KARL RAHNER AKADEMIE (Jabachstraße 2-4, 50676 Köln),
Unkostenbeitrag: EURO 24 / 12, Anmeldung erbeten unter (0221) 80 10 78 0 oder info@karl-rahner-akademie.de


DIE KATHOLISCHE KIRCHE UND DAS JUDENTUM
"Nostra aetate" - bleibender Kompass des jüdisch-katholischen Dialogs, mit Kardinal Kurt Koch

Donnerstag, 12. März, 19:30 bis 21 Uhr
DOMFORUM (Domkloster 3, 50667 Köln), Eintritt frei!


Weitere Infos auf >> www.kirche-koeln.de/judasprozess2015


zum Menü 
News: 

* FREIKARTEN-AKTION FÜR FLÜCHTLINGE GESTARTET *

Um in Köln lebenden Flüchtlingen die Teilhabe am kulturellen Leben der Stadt zu ermöglichen, haben wir die Kulturveranstalter der Region um Freikartenspenden gebeten und waren überwältigt von der Resonanz! Aufgrund der bemerkenswerten Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft unserer Geschäftspartner, Kunden und Freunde sind bereits sehr viele hochwertige Freikarten zusammengekommen, die wir in diesen Tagen - unterstützt von verschiedenen Willkommensinitiativen - in Köln lebenden Flüchtlingen zukommen lassen.

Für ihre unbürokratische Spendenbereitschaft in dieser Sache möchten wir uns heute u.a. bei folgenden Veranstaltern bedanken: artrmx e.V., Bach-Verein Köln, Comedia Theater, Expedition Colonia, Forum Alte Musik, Freies Werkstatt Theater, Handshake Booking, Im Zentrum Lied, Jazz im Subway, Kölner Sockenkonzerte, Lale Konuk, Miranda Markgraf, Nachtkonsum Köln (0049 Events), Oper Köln, Projekt Erinnern und Handeln für die Menschenrechte, Schauspiel Köln:

VIELEN DANK!


 

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe FreundInnen der Kölner Kultur,

wie schon in unserer "News"-Sektion beschrieben: es ist einfach nur toll zu sehen, wie spendabel die Kölner Kulturszene für den Guten Zweck ist!

Doch natürlich vergessen wir bei so viel Großzügigkeit auch unsere treue Leserschaft nicht, denn wir verlosen:

2x2 Karten für GIPFELSTÜRMER am 4.2. im FREIEN WERKSTATT THEATER

3x2 Karten für COMPOUND EYE / SOTE / KALLABRIS am 5.2. im STADTGARTEN

3x2 Karten für SOFJA GÜLBADAMOVA am 10.2. im BAYER KULTURHAUS LEVERKUSEN

2x2 Karten für RICCARDO CHAILLY, DAS GEWANDHAUSORCHESTER LEIPZIG UND JULIAN RACHLIN am 19.2. in der KÖLNER PHILHARMONIE

2x2 Karten für ALAIN MABANCKOU am 22.2. im LITERATURHAUS

2x2 Karten für TIBET im Rahmen des THEMENTAGS "HIMALAYA" am 22.2. (11:30 Uhr) in der STADTHALLE KÖLN-MÜLHEIM

1x2 Karten für IM ZENTRUM LIED: MIT SAITEN SINGEN am 23.2. im BELGISCHEN HAUS

1x2 Karten für KABALE UND LIEBE am 23.2. im SCHAUSPIEL KÖLN

3x2 Karten für den FREISCHÜTZ am 27.2. in der OPER KÖLN


Zur Teilnahme an der Verlosung:

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste: Foto Thomas Janzen