Liebe FreundInnen der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zum ersten Teil der Juni-Ausgabe unseres Kulturletters! Wie jeden Monat präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


FilmMusik Kunst  Event  News
 
Filmtipps: 

* DIRTY GAMES - DAS GESCHÄFT MIT DEM SPORT *

Ein Dokumentarfilm von Benjamin Best
Deutschland 2015, 90 Minuten

Nicht erst seit dem FIFA-Skandal ist eines klar: Im internationalen Spitzensport regieren Betrug, Korruption, Ausbeutung. Der preisgekrönte Dokumentarfilm "Dirty Games" blickt weltweit hinter die Kulissen der schillernden Sportwelt.

Experte Benjamin Best enthüllt die dunklen Machenschaften innerhalb des milliardenschweren Sportgeschäfts und gibt Opfern und Geschädigten Gesicht und Stimme. Ein spannender Dokumentarfilm mit teils schockierenden Bildern, der kurz vor der Fußball-EM und den Olympischen Sommerspielen 2016 auch ein Appell ist an die Fans ...

Für die Köln-Premiere am 30. Mai verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 

KÖLN-PREMIERE (in Anwesenheit des Regisseurs mit
anschließendem Filmgespräch):
Montag, 30. Mai, 20 Uhr
ODEON-KINO
Severinstraße 81, 50678 Köln
Eintritt: EURO 7 (Reservierung unter 0221 / 31 31 10)

>> www.dirtygames.wfilm.de
Kinotermine auf >> www.wfilm.de/dirty-games/kinotermine

Kinostart: 2. Juni (ODEON-KINO)


 

* GROSSES KINO! 120 JAHRE KÖLNER KINOGESCHICHTE *
Eine Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums in Kooperation mit Köln im Film e.V.

Das Kölnische Stadtmuseum und Köln im Film e.V. blicken gemeinsam auf 120 Jahre Kölner Kinogeschichte zurück. Über 150 teils noch nie gezeigte Originalobjekte, Fotografien und historische Filme präsentieren spannend und unterhaltsam die wechselvolle Geschichte der Kinos. Die Ausstellung spannt den Bogen über alle Epochen und lässt historische Kinos mit großen Namen wie Scala und Capitol wieder auferstehen. Auch bekannte Filmstars wie Asta Nielsen, Henny Porten und Romy Schneider finden in der Ausstellung ihren Platz.

Freuen Sie sich auf einen bunten Streifzug durch die Kölner Kinowelt!


 
 

Samstag, 4. Juni bis Sonntag, 6. November
KÖLNISCHES STADTMUSEUM
Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Eintritt: EURO 5 / 3,50 (Kombikarte mit Ständiger Sammlung: EURO 7,50 / 5)
>> www.museenkoeln.de/koelnisches-stadtmuseum


 
zum Menü 
Musiktipps: 

* BRÜHLER SCHLOSSKONZERTE:
VOM VÖLLERN, VOM TANZEN UND VOM BETEN *
Sonderkonzert WDR 3 Alte Musik in NRW

Ars Antiqua Austria
Gunar Letzbor, Violine und Leitung

Das Originalklang-Ensemble Ars Antiqua Austria widmet sich vorzugsweise neu- und wiederentdeckten Werken aus dem Österreich des 17., 18. und frühen 19. Jahrhunderts.
Für ihr Gastspiel in Brühl haben die entdeckungsfreudigen Pioniere eine bunte Mischung im Gepäck: Geistliches und Weltliches, Musik zur frommen Andacht wie zum beschwingten Tanzen und zum maßlosen kulinarischen Genuss. Abgesehen von Mozart und Rupert Ignaz Mayr dürften die Namen der übrigen Komponisten weitgehend unbekannt sein - alle aber sind sie des Kennenlernens wert!

Wir verlosen 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Ars Antiqua Austra, Bild: Brendon Heinst

Freitag, 3. Juni, 20 Uhr
SCHLOSS AUGUSTUSBURG / TREPPENHAUS
Am Bundesbahnhof, 50321 Brühl
Eintritt: EURO 7 bis 38, Tickets über KölnTicket: 0221 / 2801
>> www.schlosskonzerte.de


 

* DER JUNI IM JAZZKELLER HÜRTH *
Der Jazzclub Hürth präsentiert zwei Quartette:

* FRANK SCHULTZ QUARTETT *

Die Musik der vier Wahlkölner versteht sich als Hommage an Ostfriesland, die Heimat des Gitarristen und Bandleaders Frank Schultz. Mal rau und wild, mal melancholisch, spiegelt sich die Weite dieses Landstriches in den Kompositionen und Improvisationen der Musiker wider.

"Wie traumwandlerisch findet Frank Schultz das rechte Maß der Töne in seinen Improvisationen und Melodiebögen." (Weser Kurier)

Freitag, 3. Juni, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
>> www.frankschultzjazz.de


* TAMARA LUKASHEVA QUARTETT *

Das junge Kölner Jazz-Quartett widmet sich ganz den Kompositionen der Musikerin Tamara Lukasheva. Die junge Ukrainerin war bislang vor allem als Sängerin erfolgreich, tritt nun aber vermehrt auch als Komponistin und Arrangeurin in Erscheinung. Ihre Stücke verbinden folkloristische Elemente aus der Ukraine mit der Klangwelt des europäischen Modern Jazz und der zeitgenössischen Klassik.

Freitag, 17. Juni, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
>> www.tamaralukasheva.com
>> www.soundcloud.com/tamara-lukasheva-quartett


 
 
Das Tamara Lukasheva Quartett. Bild: (c) Tanja Evers, www.tanjaevers.de

Beide Veranstaltungen im
JAZZKELLER HÜRTH
Hermülheimer Straße 12-14, 50354 Hürth-Gleuel
Eintritt AK: je EURO 10
>> www.jazzclub-huerth.de


 

* COLOGNE GUITAR NIGHT *
Tradition trifft Innovation - Barock trifft Jazz - Klassik trifft Rock - Latin trifft Weltmusik - Improvisation trifft Komposition

Die von der Rheinischen Musikschule Köln erstmals veranstaltete "Cologne Guitar Night" präsentiert an zwei Abenden die "vielsaitige Welt rund um die Gitarre". Die Konzerte bieten spannende stilistische Kontraste der unterschiedlichen Genres und stellen zwei Aspekte in den Focus: zum einen die künstlerisch reichhaltige Vielfalt der Kölner Gitarren-Szene, zum andern die interkulturelle Begegnung mit Musikern aus anderen Kulturkreisen - diesmal insbesondere jenen, die sich der orientalischen Musik widmen.


 
 

Samstag, 4. (19 bis 24 Uhr) und Sonntag, 5. Juni (16 bis 21 Uhr)
ALTES PFANDHAUS
Kartäuserwall 20, 50678 Köln
Eintritt pro Abend VVK: je EURO 14 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 18 / 9
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
>> www.cologneguitarnight.de
>> www.facebook.com/cologneguitarnight


 

* EDSON CORDEIRO *

Edson Cordeiro, brasilianischer Countertenor, Paradiesvogel und Ausnahmesänger, blickt auf eine über 20-jährige internationale Karriere zurück. In seiner Heimat Brasilien ist er einer der beliebtesten und berühmtesten Interpreten sowie Gay-Ikone und Aktivist. Edson Cordeiro verführt seine Zuhörer durch seine vokale und darstellerischen Vielfalt und Verwandlungsfähigkeit und nimmt sie mit auf eine exotische und emotionale Reise.

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
(c) Gal Oppido

Donnerstag, 9. Juni, 20 Uhr
VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ
Aachener Straße 5, 50674 Köln
Eintritt VVK: EURO 22 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 27
>> www.volksbuehne-rudolfplatz.de


 

* E-MEX ENSEMBLE *

Schweben über grenzlosem Feld: Ein Konzert des E-MEX Ensemble, kuratiert von Xiaoyong Chen zur Ausstellung "Magie der Zeichen. 3000 Jahre chinesische Schriftkunst".
Erstmalig treffen in den Ausstellungräumen des Museums für Ostasiatische Kunst Werke zeitgenössischer chinesischer Komponisten auf sehr alte, traditionelle Stücke für Pipa und Guzheng. Lassen Sie sich in außergewöhnlicher Atmosphäre von Stücken wie "Eine Nacht von Blüten und Mondschein am Frühlings-Fluss" oder "Eine Dohle spielt im Wasser" faszinieren!

Wir verlosen 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Sonntag, 5. Juni, 12 Uhr
MUSEUM FÜR OSTASIATISCHE KUNST
Universitätsstr. 100, 50674 Köln
Eintritt (gültig für Konzert und Ausstellung): EURO 9,50 / 5,50
>> www.mok-koeln.com


Bild GU Shengying: (c) Wang Ding, Sunshine16STUDIO

zum Menü 

Kunsttipp:

 

* MARIO MARINO: KALBELIA - DIE VERGESSENEN /
ANJA BOHNHOF: BAHAK - DIE LAST DER DINGE *
Zwei Ausstellungen in den Kunsträumen der
Michael Horbach Stiftung

Mit seiner in der indischen Provinz Rajasthan entstandenen Bilderserie "Kalbelia - die Vergessenen" folgt der Fotograf Mario Marino der Kultur der Sinti und Roma, deren Ursprünge in Indien und Pakistan liegen. In Indien "Kalbelia" genannt, stehen sie, ähnlich wie in Europa, auf der untersten Stufe der Gesellschaft.
(Räume 1 und 2)

In der fotografischen Arbeit "Bahak" portraitiert die Künstlerin Anja Bohnhof Lastenträger auf den Straßen Kolkatas in Indien mit Hilfe eines mobilen Ateliers. Über diese Art des Vorgehens filtriert sie den öffentlichen Raum und löst den Portraitierten für einen kurzen Moment aus seiner sozialen Realität des städtischen Kontextes. (Räume 3 und 4)


 
 
(c) Mario Marino: Kalbelia – die Vergessenen

Sonntag, 5. Juni (ERÖFFNUNG: 11 Uhr) bis Mittwoch, 20. Juli
KUNSTRÄUME DER MICHAEL HORBACH STIFTUNG
Wormser Straße 23 (Hinterhof), 50677 Köln
Alle Infos auf >> www.michael-horbach-stiftung.de/kunstraeume.html


 
zum Menü 
Event: 

* DIE NATÜRLICHE FREIHEIT DES GEISTES *
Vortrag mit Sogyal Rinpoche, Meditationslehrer und Autor des "Tibetischen Buches vom Leben und vom Sterben"

Sogyal Rinpoche wird ein Verständnis des Geistes und der Weisheit der Meditation vermitteln, basierend auf den außergewöhnlichen Belehrungen über Dzogchen - die "Große Vollkommenheit" -, welche die höchste Weisheit der tibetisch-buddhistischen Tradition ist: Wird der Geist in seiner wahren Natur ruhen gelassen, kann eine natürliche, jedem innewohnende Freiheit des Geistes entdeckt werden. Diese Freiheit war schon immer da und ist unberührt von Stress, Verwirrung und turbulenten Emotionen. Die Integration dieser buddhistischen Weisheit in den Alltag hilft, wahrhaft lebendig zu sein: zuversichtlich, offen und entspannt in jeder Situation.

Sogyal Rinpoche ist bekannt für seine spontane, direkte und warmherzige Art, die Essenz des tibetischen Buddhismus zu vermitteln - authentisch und zugleich tiefgehend relevant für das Leben in der heutigen Zeit.

Wir verlosen 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
(c) Tertön Sogyal Trust

Mittwoch, 8. Juni, 19:30 Uhr
FLORA KÖLN
Am Botanischen Garten 1a, 50735 Köln
Eintritt: EURO 25 / 15
>> wwww.rigpa.de
Karten: >> www.eventbrite.de

 
zum Menü 
News: 

* Kulturkick kostenlos!*

Verehrte LeserInnen,

die Kölner Kultur braucht sich vor dem anstehenden Fußball-Großereignis nicht zu verstecken. Im Gegenteil: gleich zwei unserer Kulturletter werden Sie im Juni mit ausreichend Alternativprogramm versorgen! Den kritischen Blick auf den Sport vermittelt die Doku "Dirty Games", für deren Premiere (Achtung: schon am 30.5.!) es ebenso Karten zu gewinnen gibt wie für viele weitere schöne Veranstaltungen "abseits des Runden Leders"...

Wir verlosen:

2x2 Karten für DIRTY GAMES - DAS GESCHÄFT MIT DEM SPORT am 30.5. im ODEON-KINO

3x2 Karten für das SCHLOSSKONZERT am 3.6. im SCHLOSS AUGUSTUSBURG in BRÜHL

1x2 Karten für das E-MEX ENSEMBLE am 5.6. im MUSEUM FÜR OSTASIATISCHE KUNST

1x2 Karten für DIE NATÜRLICHE FREIHEIT DES GEISTES am 8.6. in der FLORA KÖLN

2x2 Karten für EDSON CORDEIRO am 9.6. auf der VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ


Zur Teilnahme an der Verlosung senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie den Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste: Thomas Janzen