Liebe FreundInnen der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres Kulturletters für das Jahr 2017! Auch heute präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


Film MusikTheater LiteraturEvent  SpecialNews
 
Filmtipp: 

* ZWEI KURZFILMPROGRAMME ÜBER DAS MITEINANDER *
Eine Veranstaltung der SK Stiftung Kultur

* ZEIT MEINES LEBENS *
Ein Kurzfilmprogramm über Begegnungen von Jung und Alt

Das Filmprogramm beleuchtet mit einer unterhaltsamen Mischung aus zeitgenössischen, historischen und künstlerischen Kurzfilmen, Werbeclips, Videoarbeiten, Kurz-Dokumentarfilmen und Musikvideos unterschiedlichste Facetten des Alterns und der Begegnung von Generationen und lädt zugleich zum Schmunzeln und zur Reflektion ein.

Donnerstag, 12. Januar, 19 Uhr
___________________________________________________________

* DAS EIGENE UND DAS FREMDE *

Das Programm ist ein Plädoyer für die Begegnung des Eigenen mit dem Fremden und zeigt, wie bereichernd diese sein kann. Dabei legt das Programm den Fokus nicht allein auf das Thema Migration und die derzeitige politische Lage, sondern bezieht Aspekte von Identität, persönlicher Entwicklung, sozialem Status, Geschlechterzuschreibung, Intimität oder des Dialogs der Generationen mit ein.

Samstag, 14. Januar, 19 Uhr


 
 
Ausschnitt aus Pep Boschs Film "Start Something New" (2013) im Filmprogramm "Zeit meines Lebens"

Beide Kurzfilmprogramme im
FILMFORUM IM MUSEUM LUDWIG
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt pro Abend: EURO 5 / 3,50 (Karten an der Abenkasse)
Freier Eintritt für Geflüchtete und ihre Begleitungen!

>> www.sk-kultur.de/medienkunst


 
zum Menü 
Musiktipps: 

* SKULPTUREN-KLANG *

Kunst im öffentlichen Raum wird häufig übersehen. Die Komponisten der Werke dieses Konzerts mit dem Ensemble intercontemporain ließen sich von Reliefs, Skulpturen und Bauwerken inspirieren, wie etwa von Markus Lüpertzʼ Mozartskulptur in Salzburg, der Fontaine Stravinsky von Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle in Paris - oder dem Relief "Große Huldigung an das Technische Zeitalter" von Arnaldo Pomodoro in Köln.

Bereits um 18 Uhr sprechen im "Blickwechsel Musik und Kunst" in der Fritz Thyssen Stiftung Kunsthistorikerin Ariane Waldschmidt und Philharmonie-Intendant Louwrens Langevoort über die vertonten Kunstwerke.

Für das Konzert verlosen wir 5x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Bild: Franck Ferville

Dienstag, 10. Januar, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 30 (Konzert und "Blickwechsel": EURO 39)
>> www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/117078/


 


* LA VOIX HUMAINE / HERZOG BLAUBARTS BURG *
Zwei musiktheatralische Kostbarkeiten an einem Abend

Die beiden Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts "La voix humaine" und "Herzog Blaubarts Burg", an einem Abend nebeneinander gestellt, beleuchten den geheimnisvollsten aller Zustände, die Liebe, auf subtile und faszinierende Art - und in beiden Fällen ist die weibliche Perspektive ins Zentrum gerückt.

Mit diesem packenden Doppelabend verbinden sich die Rollendebüts dreier hoch interessanter Solisten: der international renommierten Sopranistin Juliane Banse, des südkoreanischen Bassbaritons Samuel Youn und der Mezzosopranistin Adriana Bastidas Gamboa.

Für den 19.1. verlosen wir 5x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Juliane Banse (Bild: Stefan Nimmesgern)

13. (WIEDERAUFNAHME, 19:30 Uhr),
15. und 22. (je 18 Uhr) sowie 19. und 25. Januar (je 19:30 Uhr)
OPER KÖLN / Saal 2
Rheinparkweg 1, 50679 Köln
Eintritt: EURO 12 bis 125
>> www.oper.koeln


 

* ENIAC GIRLS *
Eine audiovisuelle Konzertperformance von Udo Moll

Udo Moll - Konzept, Komposition, Trompete, modular analog Synthesizer, Live-Elektronik
Florian Ross - Hammond B3
Dirk Rothbrust - Perkussion
Rie Watanabe - Perkussion
Heinrich Baumgart - live typing

ENIAC, der erste vollelektronische Universal-Computer der Welt, wog 27 Tonnen und rechnete mit 18.000 Röhren, von denen im Schnitt täglich zwei den Geist aufgaben. Als diese Maschine 1946 der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, hatten sechs junge Mathematikstudentinnen aus dem Mittleren Westen der USA drei Jahre lang das Programmieren von Computern erfunden.

In der audiovisuellen Konzertperformance "ENIAC girls" erzählt der Komponist Udo Moll die Geschichte dieser Pionierinnen und der Wundermaschine, die das Computerzeitalter einläutete.

Wir verlosen 4x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Gefördert vom Förderprogramm der Sparkasse KölnBonn, betreut durch die SK Stiftung Kultur / Kulturamt der Stadt Köln / Konzert des Deutschen Musikrates. Bild: (c) University of Pennsylvania / Udo Moll

Dienstag, 17. Januar, 20:30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt VVK: EURO 12, AK: EURO 15
>> www.stadtgarten.de
>> www.udomoll.de/eniac-girls/


 


* SOULCATS: RE:SOULED SMASH HITS *

Von Amy Winehouse und Katy Perry bis zu den White Stripes oder Nirvana ist kein cooler Song vor den SOULCATS sicher. Und natürlich haben sie auch ein paar feine Soulklassiker im Gepäck. Das alles mit fetten Beats, einer funky Hornsection und exquisiten Vocals: Dancefloor zum Abheben, einfach Gute-Laune-Musik! Die Band der legendären RTL Nachtshow hat den Schalter wieder auf "On" gelegt ...

"Nach 14 Jahren sind die SOULCATS auf die Bühne zurückgekehrt. Gut, dass sie es getan haben!" (Der Kölner Stadtanzeiger über das Comeback der SOULCATS)


 
 
Bild: Stefan Worring

Donnerstag, 19. Januar, 20 Uhr
KULTURKIRCHE KÖLN
Siebachstraße 85, 50733 Köln-Nippes
Eintritt VVK: EURO 20 (zzgl. Gebühren)

>> www.soulcats.de
>> www.kulturkirche-koeln.de


 

* DER JANUAR IM MEDIO.RHEIN.ERFT BERGHEIM *

* CLUB DER TOTEN DICHTER *
Peter Lohmeyer singt Charles Bukowski

Am 22. Januar präsentieren die BM.CULTURA und die Stadtbibliothek Bergheim ein ganz besonderes Konzert. Im 10. Jahr des "Clubs der toten Dichter" hat Reinhardt Repke nun mit Charles Bukowski den fünften Dichter neu vertont. Als Gastsänger konnte er den Schauspieler Peter Lohmeyer gewinnen.

Sonntag, 22. Januar, 19 Uhr
Eintritt VVK: EURO 37,80 / 18,90; AK: EURO 42 / 21

>> www.club-der-toten-dichter.de
>> www.youtube.com/watch?v=VCjU4FIDM8k
___________________________________________________________

* TRIBUTE TO JON *
Celebrating The Music Of Jon Lord & Deep Purple

Das beeindruckende Liveprojekt "Tribute to Jon" geht in die zweite Runde. Präsentiert werden die Hits von Deep Purple und Jon Lords "klassische" Werke in einem grandiosen Konzert: Nicht nur eine fulminante Tribute-Show, sondern eine echte Herzensangelegenheit vieler Weggefährten der 2012 verstorbenen Musiklegende.

Freitag, 27. Januar, 20 Uhr
Eintritt VVK: EURO 45 / 22,50; AK: EURO 49 / 24,50


Für beide Konzerte verlosen wir je 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Tribute to Jon (Bild: digitalfotografie-fischer.de)

Beide Veranstaltungen im
MEDIO.RHEIN.ERFT
Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim
(Parkhaus: Südweststraße 16, 50126 Bergheim)

>> www.medio-rhein-erft.de


 

* ILJA RICHTER SINGT GEORG KREISLER:
DURCH KREISLERS BRILLE *
Ilja Richters Hommage an einen unvergesslichen Künstler

Ein Abend ganz in Georg Kreislers Sinne: Poetisch und frech! Schmelzende Klänge zu ätzenden Sätzen und umgekehrt - Klavierläufe spielen verrückt, während Ilja Richter mit harmloser Stimme abgründige Geschichten zum Besten gibt. Am Klavier: Sherri Jones, die Klaviervirtuosin der Konzertstücke Kreislers, die viele Jahre mit dem Dichterkomponisten zusammenarbeiten durfte.

"Durch Kreislers Brille" zu singen fällt Ilja Richter nicht schwer: Der für ihn größte Kabarett-Poet wohnt schon lange in seinem Kopf!

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


Donnerstag, 26. Januar, 20 Uhr
VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ
Aachener Straße 5, 50674 Köln
Eintritt VVK: EURO 19 (zzgl. Gebühren), AK: EURO 24
>> www.volksbuehne-rudolfplatz.de


Bild Ilja Richter: (c) William Minke

* HARMONISCHES GOTTESLOB *
Geistliche und weltliche Kammermusik von Georg Philipp Telemann

Klaus Mertens - Bassbariton
Thomas Fritzsch - Viola da gamba
Stefan Maass - Laute
Michael Schönheit - Orgel

Georg Philipp Telemann besaß ein untrügliches Gespür für die Bedürfnisse des Musikmarktes. So bedachte er einen damals wichtigen Bereich des Musiklebens ausgiebig mit Liedern, Arien und Instrumentalwerken, der heute meist nur am Rande wahrgenommen wird: die geistliche Hausandacht. Der Bariton Klaus Mertens und seine instrumentalen Begleiter spüren dieser Form des harmonischen Gotteslobs nach, zu der Thomas Fritzsch verschollen geglaubte Fantasien für Gambe solo beisteuert, die er kürzlich in einem Privatarchiv fand.


 
 
Bild: Guido Hepke

Sonntag, 29. Januar, 17 Uhr
TRINITATISKIRCHE
Filzengraben 6, 50676 Köln
Eintritt: EURO 20 / 12
>> www.forum-alte-musik-koeln.de

 
zum Menü 

Theatertipp:

 

* IWANOW *
Regisseur Robert Borgmann inszeniert Tschechows frühes Drama um die verschwimmenden Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits

Fünf Jahre sind seit der skandalösen Hochzeit zwischen dem Gutsbesitzer Nikolaj Alexejewitsch Iwanow und der Jüdin Anna Petrowna vergangen. Das Gut befindet sich in wirtschaftlicher Schieflage, aus der Enge des eigenen Hauses flieht Iwanow zu seinem Freund Lebedew. Dieser hat eine junge Tochter, Sascha, die dem väterlichen Freund in "tätiger Liebe" zugeneigt ist. Als Anna Petrownas Tod einen scheinbaren Neuanfang möglich werden lässt, entzieht sich Iwanow erneut und endgültig.

Für die Vorstellung am 8.1. verlosen wir 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung

 
 
Bild: David Baltzer

8. (18 Uhr), 22. (16 Uhr) sowie 11., 20. und 24. Januar (je 19:30 Uhr)
DEPOT 1 IM SCHAUSPIEL KÖLN
Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Eintritt: EURO 10 bis 32
Das komplette Programm und alle Infos auf
>> www.schauspiel.koeln/monatsuebersicht


 
zum Menü 

Literaturtipp:

 

UNSER KULTURTIPP DES MONATS:

* POETICA III: FESTIVAL FÜR WELTLITERATUR *
"Die Seele und ihre Sprachen" lautet das Thema der Poetica III, deren Kuratorin die Lyrikerin und Essayistin Monika Rinck ist.

Sitzt die Seele im Gehirn, im Herzen, im Atem, in den Nerven? Wie kommt sie zur Sprache und was sind ihre Sprachen? Man will ja gerne nach der Seele fragen, aber kann man sie auch in Worte fassen? Hier kommt die Poesie ins Spiel.

Eingeladen sind die Autoren Javier Bello, Michael Donhauser, Nurduran Duman, Maricela Guerrero, Gila Lustiger, Angelika Meier, Zeruya Shalev, Eleni Sikelianos, Galsan Tschinag und Stefan Weidner sowie die Musiker Chris Fesch, Michael Schmidt und Franz Tröger und der Religionswissenschaftler Lorenz Wilkens.


Montag, 9. bis Samstag, 14. Januar
VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGSORTE IN KÖLN
Alle Infos auf >> www.poetica.uni-koeln.de und
>> www.facebook.com/PoeticaKoeln

zum Menü 
Events:

 

* 5. SILVESTER-SWING-BALL IM SCHOKOLADENMUSEUM KÖLN *
Erleben Sie das Event des Jahres!

Am 31. Dezember ist es wieder soweit: Beim großen Silvester-Swing-Ball im Kölner Schokoladenmuseum mischen sich auch in diesem Jahr wieder lässiger Groove und viel Hingabe mit purer Lebensfreude und mitreißenden Rhythmen von Lindy Hop bis Rockabilly. Um Mitternacht gibt es hier den besten Blick auf das spektakuläre Feuerwerk auf den Rheinbrücken - Domblick inklusive.

Der Swing-Ball beginnt um 21 Uhr mit einer Schnupper-Tanzstunde für Anfänger mit Tanzlehrern des Tanzstudios "Hop Spot". Bereits ab halb zehn spielen THE BACKBEATS und JOE WHITE & THE HOT SEVEN DWARFS im Wechsel live zum Tanz. Auf dem 2nd Dance Floor in der Schokoladenfabrik legen DJs von Swing & Soul auf. Den Mainfloor beglückt DJ Swingin' Swanee aus Berlin mit swingendem Jazz aus den 30ern und 40ern.

Wir verlosen 2x1 Karte. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Bild: Frank Domahs

Samstag, 31. Dezember 2016, ab 21 Uhr
SCHOKOLADENMUSEUM KÖLN
Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln
Eintritt VVK: EURO 59 (inkl. aller Gebühren)

>> www.silvester-swingball.de
>> www.facebook.com/events/315205358848313/
>> www.youtube.com/watch?v=28z5rd6ltY0


 

* FLOW - LEIDENSCHAFT MOUNTAINBIKE *
Eine GRENZGANG-Reise-Reportage

Extrem-Mountainbiker Harald Philipp nimmt das Publikum mit zu einem "Kopf-Kino" auf dem Mountainbike: zu spektakulären Abenteuertouren und halsbrecherischen Gipfelbefahrungen.
Doch was fasziniert den Bike-Junkie und Naturliebhaber seit über 20 Jahren am spielerischen Radfahren auf gefährlichen Pfaden? In seiner Reise-Reportage versucht er sich an einer Erklärung: mit zehn spektakulären Kurzfilmen, gespickt mit spannenden Erlebnisberichten und irrwitzigen Anekdoten ...

Wir verlosen 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 

Sonntag, 8. Januar, 11:30 Uhr
CINEDOM / Kino 9
Im Mediapark 1, 50670 Köln
Eintritt: EURO 11 bis 19
>> www.grenzgang.de


 


* DER SPUK VON DARKWOOD CASTLE *
Das Original KRIMIDINNER - Episode IV der Ashtonburry-Chronik

Willkommen zur Versteigerung! Die Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood ein, Stammsitz derer von Ashtonburry. Das Schloss soll versteigert werden - und mysteriöse Gerüchte machen die Runde: Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Und: Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses wirklich?

Fragen, die im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurige Antworten erhalten werden...


 
 

Sonntag, 15. Januar, 18 Uhr
HOTEL IM WASSERTURM
Kaygasse 2, 50676 Köln
Eintritt: EURO 83 (inkl. 4-Gänge-Menü und Aperitif)
>> www.krimidinner.de
>> www.facebook.com/Das.original.Krimidinner


 
zum Menü 
Special:  

* VERLEIHUNG DER 4. ALTERNATIVEN KÖLNER EHRENBÜRGERSCHAFT AN IRENE FRANKEN *
Im Rahmen der Matinee "Die Hälfte des Himmels"

Zum vierten Mal wird in Köln die Alternative Ehrenbürgerschaft verliehen. Ausgezeichnet wird Irene Franken, Gründerin des Frauengeschichtsvereins und Streiterin für die Sichtbarkeit von Frauen im städtischen Geschehen.

Frauenstadtführungen, Frauenthemen sowie der weibliche Blick auf Köln und seine Geschichte haben durch Irene Frankens Wirken seit Jahrzehnten an Aufmerksamkeit gewonnen. Als Dank für ihren Einsatz und zur Stärkung dieser Perspektive wird sie diese Ehrung in Empfang nehmen.

Moderation: Jürgen Becker; Worte u.a. von Franz Meurer, Volker Beck, Carmen Thomas und Henriette Reker


 
 
 Bild: habermannundfoehr Fotodesign

Sonntag, 8. Januar, 11 Uhr
GÜRZENICH / Kleiner Saal
Martinstraße 29, 50667 Köln
Eintritt frei!

 
zum Menü 
News: 

* KÖLNER LISTE 2017 *
Die Ausschreibung für die 4. KÖLNER LISTE läuft noch bis zum 31. Januar 2017

Als einzige Satellitenmesse zur Art Cologne findet die KÖLNER LISTE vom 28. bis 30. April 2017 in der XPOST statt. Mit hochwertiger Kunst zu erschwinglichen Preisen richtet sich die kuratierte Messe vor allem an junge Sammler und Kunstliebhaber, die in den Dialog mit internationalen Künstlern treten möchten und ein einzigartiges Original für die eigenen vier Wände suchen.

2017 werden über 10.000 Besucher erwartet. Ab sofort sind internationale Projekträume, Künstler und Galerien mit aufstrebenden Positionen eingeladen, sich als Aussteller zu bewerben.

Anmeldungen online unter >> www.koelner-liste.org


 
 

* Kulturkick kostenlos!*

Liebe KulturfreundInnen und GeschäftspartnerInnen,

auch in diesem Jahr soll der Januar-Letter die physische Weihnachtspost ersetzen und jedem, der sich angesprochen fühlt,

EIN FROHES UND ENTSPANNTES WEIHNACHTSFEST SOWIE EINEN ORDENTLICHEN RUTSCH INS NEUE JAHR

wünschen. Das so eingesparte Geld spenden wir der Menschenrechtsorganisation >> PRO ASYL und hoffen auf Ihren Segen!

Und natürlich beenden wir auch dieses Jahr nicht ohne Gewinnspiel...
wir verlosen:

2x1 Karte für den SILVESTER-SWING-BALL am 31.12.2016 im SCHOKOLADENMUSEUM

3x2 Karten für FLOW am 8.1. im CINEDOM

2x2 Karten für IWANOW am 8.1. im SCHAUSPIEL KÖLN

5x2 Karten für SKULPTUREN-KLANG am 10.1. in der KÖLNER PHILHARMONIE

4x2 Karten für ENIAC GIRLS am 17.1. im STADTGARTEN

5x2 Karten für LA VOIX HUMAINE / HERZOG BLAUBARTS BURG am 19.1. in der OPER KÖLN

2x2 Karten für den CLUB DER TOTEN DICHTER am 22.1. im MEDIO.RHEIN.ERFT BERGHEIM

2x2 Karten für DURCH KREISLERS BRILLE am 26.1. auf der VOLKSBÜHNE AM RUDOLFPLATZ

2x2 Karten für TRIBUTE TO JON am 27.1. im MEDIO.RHEIN.ERFT BERGHEIM


Zur Teilnahme an der Verlosung senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie den Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln GmbH
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste: © Seringa / photocase.de