Liebe FreundInnen der Kölner Kultur,

herzlich willkommen zum ersten Teil der September-Ausgabe unseres Kulturletters! Auch heute präsentieren wir Ihnen eine handverlesene Auswahl besonders empfehlenswerter Kulturangebote für Köln und Umgebung. Viel Vergnügen beim Lesen und gute Unterhaltung wünscht: Ihr Kulturservice Köln!


MusikTheaterKunst Event  SpecialNews
 
Musiktipps: 

* REIHE M PRÄSENTIERT:
JON GIBSON ENSEMBLE PLAYS "VISITATIONS" / M. GEDDES GENGRAS *

Der Klarinettist, Saxophonist und Komponist Jon Gibson (*1940) ist seit Ende der 1960er Jahre einer der großen Protagonisten der New Yorker Minimal-Szene.
Zusammen mit seinem jungen Ensemble interpretiert Jon Gibson zum ersten Mal live seine legendäre statische Clusterkomposition "Visitations" aus dem Jahr 1973.

M. Geddes Gengras gehört zur aktuellen analogen Synthesizer-Szene in Los Angeles. Er hat sich ganz der Improvisation mit FM-Synthese verschrieben und ist somit ein zeitgenössischer Vertreter des West-Coasting.

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Jon Gibson, (c) Jon Gibson Archive

Dienstag, 5. September, 20:30 Uhr
STADTGARTEN
Venloer Straße 40, 50672 Köln
Eintritt: EURO 15 / 12
>> www.reihe-m.de


 

* WOLF BIERMANN: DEMOKRATIE FEIERN -
DEMOKRATISCH WÄHLEN! *

Mit ihren Erfahrungen aus der DDR-Zeit wenden sich Wolf Biermann und das ZentralQuartett auch an die junge Generation, die im vereinten Europa aufgewachsen ist. Unter dem Motto "Demokratie feiern - demokratisch wählen!" rufen sie in einer Reihe von Konzerten vor der Bundestagswahl dazu auf, nur wahrhaft demokratische Politiker zu wählen und somit die Vielvölker-Vision der "Vereinigten Staaten von Europa" zu verteidigen.

Wir verlosen 3x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
Wolf Biermann und Pamela Biermann mit ZentralQuartett, (c) Monika Hörter

Donnerstag, 7. September, 20 Uhr
KÖLNER PHILHARMONIE
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 30
>> www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/119928/


 


* FILIPPA GOJO: SEESUCHT *

Filippa Gojo singt, wie andere Menschen atmen. Mit einer Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit, die völlig in den Hintergrund treten lässt, wie kunstvoll ihr Gesang ist und mit einem Selbstbewusstsein, das keinerlei eitle Virtuositätsprotzerei benötigt. Das macht ihr brandneues Album "Seesucht", das sie mit ihrem Quartett eingespielt hat, zu einem Ereignis. Ihre Wirkung auf das Publikum hat sie mit ihrer Band längst bewiesen - etwa, indem sie im Jahr 2015 den Neuen Deutschen Jazzpreis in Mannheim gewonnen hat.

Wir verlosen 2x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung


 
 
(c) Xenia Dürr

Sonntag, 10. September, 19 Uhr
SENFTÖPFCHEN THEATER
Große Neugasse 2-4, 50667 Köln
Eintritt: ab EURO 24,20

Weitere Infos und Tickets >> hier


 
zum Menü 

Theatertipp:

 

* DER SEPTEMBER IM ORANGERIE-THEATER IM VOLKSGARTEN *

* IRINA MILLER: GESPENST DES JOAQUÍN MURIETA *
Nach dem Drama von Pablo Neruda

Mitte des 19. Jahrhunderts: Zur Zeit des "Goldrauschs" kommen viele Südamerikaner zum Arbeiten nach Kalifornien und sehen sich dort Ablehnung, Gewalt und Demütigungen ausgesetzt. Der legendäre Bandido Joaquín Murieta, Inspiration für die spätere "Zorro"-Figur, ist mit den Morden an seinen Landsleuten und den Vergewaltigungen der Frauen nicht einverstanden und ruft zum Kampf auf ...

14. (PREMIERE), 15., 16. und 27. bis 30. September (je 20 Uhr) sowie 17. September (18 Uhr)

_______________________________________________________________

* F.A.C.E. SZABÓ MIXED MEDIA ENSEMBLE:
ANTIGONE NACH SOPHOKLES *

Das F.A.C.E. Szabó Mixed Media Ensemble spielt Walter Hasenclevers Antigone nach Sophokles. Hasenclever setzt die Schwerpunkte des antiken Stoffes neu und beginnt eine Auseinandersetzung um das Politikverständnis der Moderne. Durch Sophokles überliefert, kreiert er mit Antigone eine Frauengestalt der Revolte, die auch vom Staat und von der Politik Empathie, Solidarität, Nächstenliebe fordert.

20. bis 23. September (je 20 Uhr) sowie 24. September (18 Uhr)


Für GESPENST DES JOAQUÍN MURIETA am 17.9. (18 Uhr) und ANTIGONE NACH SOPHOKLES am 24.9. (18 Uhr) verlosen wir je 1x2 Karten. >> Mehr Infos zur Verlosung



 
 
Antigone, (c) Meyer Originals

Beides im
ORANGERIE-THEATER IM VOLKSGARTEN
Volksgartenstraße 25, 50677 Köln
Eintritt: je EURO 17 / 11

>> www.orangerie-theater.de


 

Kunsttipps:

 

* IDA - INTERDISZIPLINÄRE AKTION *
1. Interdisziplinäres Frauen Kunst Festival der GEDOK Köln

In vier eigenwilligen Produktionen zeigen 19 Künstlerinnen der GEDOK Köln überraschende Positionen ihrer spartenübergreifenden Zusammenarbeit. In der Ausstellung werden die Arbeiten der bildenden Künstlerinnen gezeigt. Begleitet wird das Festival durch ein Symposium mit WissenschaftlerInnen, die den Begriff und die Bedeutung von Interdisziplinarität beleuchten; Schirmherrin der Veranstaltung ist Mary Bauermeister.

Das Programm:

Di., 5.9., 18 Uhr: VERNISSAGE
Mi., 6.9., 18:30 Uhr: SYMPOSIUM INTERDISZIPLINÄRE KUNST
Do., 7.9., 19:30 Uhr: KIPPPUNKTE
Fr., 8.9., 19:30 Uhr: EIN KINDERSPIEL
Sa., 9.9., 19:30 Uhr: PARADISE. LOST?
So., 10.9., 12 Uhr: ANNA SPINNT! II


 
 
(c) Nikolas Laux

Dienstag, 5. bis Sonntag, 10. September
KUNSTRÄUME DER MICHAEL HORBACH STIFTUNG
Wormser Straße 23, 50677 Köln
Eintritt pro Veranstaltung: EURO 10 / 5 (Festivalkarte: EURO 32 / 16)
Eintritt zu Symposium und Ausstellung frei!

Nähere Informationen auf >> www.gedok-koeln.de


 

* HAPPY BIRTHDAY MR. OPPLER! *
Rahmenprogramm zur Ausstellung "Berliner Secession und Russisches Ballett: Ernst Oppler" - Eintritt frei!

Am 9. September 2017 wäre der "Tanzmaler" Ernst Oppler 150 Jahre alt geworden. Grund genug, ihn und sein Werk zu feiern: mit einer Ausstellung, einem opulenten Bildband und einer kleinen Geburtstagsfeier!
Dabei stellt das Deutsche Tanzarchiv Köln nicht nur - druckfrisch - seine neue Publikation über Ernst Oppler vor, sondern lässt auch - mit Unterstützung des Kölner Schauspielers und Sprechers Axel Gottschick - Begegnungen und Momente im Leben von Ernst Oppler Revue passieren.


Sonntag, 10. September, 16 Uhr
TANZMUSEUM DES DEUTSCHEN TANZARCHIVS KÖLN
Im Mediapark 7 (3. OG), 50670 Köln
Eintritt frei (inklusive Ausstellungsbesuch und Kuratorenführung um 15 Uhr)

>> www.der-tanzmaler.de
>> www.sk-kultur.de/tanz


Bild: Ernst Oppler: Waslaw Nijinsky in "Le Carnaval", um 1922, Deutsches Tanzarchiv Köln



* AMERICA '67 - HENRY MAITEK UND PETE MARIFOGLOU *

Die Doppelausstellung wirft einen Blick auf den Zustand der USA im Jahr des großen gesellschaftlichen Umbruchs vor 50 Jahren. Ermöglicht wird diese Reise in die Vergangenheit - die beredt von der Gegenwart erzählt - durch die Arbeiten der beiden Fotografen Henry Maitek (1922-2007) und Pete Marifoglou (*1954). 
 
Zu sehen ist Amerika aus sehr unterschiedlichen Perspektiven: Maitek entdeckte die USA durch die Augen eines Europäers, mit einem besonderen Blick für Menschen und ihre Geschichten. Die Bilder des Amerikaners Marifoglou hingegen zeigen die unbarmherzige Seite des Landes.

Die Präsentation der Arbeiten von Henry Maitek kommen hierbei einer kleinen Sensation gleich, da sie durch den Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln noch bis vor wenigen Monaten verschollen waren.


 
 

Donnerstag, 14. September (VERNISSAGE: 19 Uhr) bis Sonntag, 29. Oktober
Mittwoch/Freitag 15:30 bis 18:30 Uhr; Samstag/Sonntag 11 bis 14 Uhr
(sowie nach Absprache)
KUNSTRÄUME DER MICHAEL HORBACH STIFTUNG
Wormser Straße 23, 50677 Köln
>> www.artbookers.com/america67


 
zum Menü 
Event:

 

* TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017 - "MACHT UND PRACHT" *

Unter dem bundesweiten Motto "Macht und Pracht" werden zum Tag des offenen Denkmals in Köln archäologische Zeugnisse der Römerzeit, Stadtmauertürme der mittelalterlichen freien Reichsstadt, Herrenhäuser von Gutshöfen in den ehemaligen, heute eingemeindeten Vororten Kölns, Villen und Stadthäuser, Kirchen, preußische Festungsanlagen, Industriearchitektur und bedeutende öffentliche Bauwerke vorgestellt.

Von den etwa 400 Führungen eignen sich viele auch für Familien mit Kindern. Zahlreiche Veranstaltungen sind barrierefrei, und an ausgewählten Orten werden Führungen in Gebärdensprache übersetzt.


Samstag, 9. und Sonntag, 10. September
VERSCHIEDENE ORTE IN KÖLN

Das Programm auf >> www.stadt-koeln.de/tag-des-offenen-denkmals oder mobil auf >> www.stadt-koeln.de/tdd17



zum Menü 
Special:  

* RHEINISCHER KULTURSOMMER 2017 *
Spätsommer bietet noch viele Highlights

Von mehr als 1200 Einzelveranstaltungen aus 135 Kunst- und Kulturformaten können sich Kulturfans bis Ende September noch auf viele weitere Events unterschiedlichster Genres in der Region freuen. Ob Ausstellung, Lesung, Konzerte oder Theater - in diesem Spätsommer ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Highlights im Überblick:

Noch bis 15. Oktober: Auf zur Kunst! Routen in der Region Aachen
1. bis 30. September: Literaturherbst Rhein-Erft
2. September: Kulturtrasse 2017, Wuppertal
8. September bis 1. Oktober: Beethovenfest Bonn
13. September bis 2. Oktober: Düsseldorf Festival!


 
 

Der Rheinische Kultursommer ist ein gemeinsames Projekt der Kulturregionen Niederrhein, Aachen, Bergisches Land und Rheinschiene und wird gefördert mit Mitteln der Regionalen Kulturpolitik NRW.


 
zum Menü 
News: 
* NEUES VOM NETZWERK LIEDWELT RHEINLAND *

Konzertempfehlung des Monats: Am 12. September erklingen am Mittag ernste und lustige Liebeslieder. Netzwerkpartner "Voice & Lunch" (Konzeption: >> Elisabeth Menke) veranstaltet diesen Ohrenschmaus, bei dem >> Eva Trummer (Mezzosopran) und >> Tobias Koltun (Klavier) im VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum zu erleben sind. Genauere Informationen zum Konzert mit Ausstellung finden Sie >> hier.

Die Liedwelt Rheinland hat im August in Kooperation mit dem Förderkreis Bahnhof Belvedere zwei Konzerte gestaltet. Zur Öffnung des geschichtsträchtigen Bahnhofs für die Öffentlichkeit erklangen die "Lieder in Bildern" von >> Markus Schönewolf (Text und Musik) und >> Ernst Martin Heel (Bilder) in der Interpretation der Netzwerk-Mitglieder >> Anna Herbst (Sopran) und >> Jie Zhou (Harfe). Den Bericht dazu und ein Interview mit Anna Herbst finden Sie
>> hier.

Mehr auf der Homepage: >> www.liedwelt-rheinland.de


 
 


* Kulturkick kostenlos!*

Liebe Kulturleute,

auch den September beginnen wir mal wieder mit einem extrem hochwertigen Gewinnspiel... Also, nix wie ran an die Tasten!
Wir verlosen:

2x2 Karten für das JON GIBSON ENSEMBLE und M. GEDDES GENGRAS am 5.9. im STADTGARTEN

3x2 Karten für WOLF BIERMANN am 7.9. in der PHILHARMONIE

2x2 Karten für FILIPPA GOJO am 10.9. im SENFTÖPFCHEN THEATER

1x2 Karten für IRINA MILLER: GESPENST DES JOAQUÍN MURIETA am 17.9. Im ORANGERIE-THEATER

1x2 Karten für F.A.C.E. SZABÓ MIXED MEDIA ENSEMBLE: ANTIGONE NACH SOPHOKLES am 24.9. Im ORANGERIE-THEATER


Zur Teilnahme an der Verlosung senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrem Wunsch an:

>> verlosung@kulturservice-koeln.de

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie den Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder abbestellen.


zum Menü 

Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com
Foto Bildleiste: Thomas Janzen