Unser Kulturtipp des Monats!
HEINRICH PACHL – SPEZIALIST FÜR VERTRAUENSSTÖRENDE MASSNAHMEN:
DIE LANGE NACHT
Werke von Vivaldi, Händel, Debussy, Telemann und Paganini

Köln im Film e.V. präsentiert von Februar bis Mai ein umfangreiches Programm zum Gedenken an den Autor, Kabarettisten und Filmemacher Heinrich Pachl (1943-2012).

Fulminanter Start am 9.2.: Eine lange Nacht zu "typischen" Pachl-Themen und Methoden, von den Widersinnigkeiten des Stadtverkehrs über eine Imagetour durchs ehemalige Stahlrevier bis zum Kneipengespräch als "Weltverbesserer und Besserwisser". Durch den Abend führen Li Daerr-Pachl und Martin Stankowski.

Das Programm wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und der Medienstiftung Kultur; in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung NRW. Medienpartner: StadtRevue und WDR. Bild: Ben Ruhr, (c) WDR

Samstag, 9. Februar, 18 bis 24 Uhr
FILMFORUM IM MUSEUM LUDWIG
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Eintritt: EURO 18 (Kartenbestellung unter mail@koeln-im-film.de)

Alle Infos und das komplette Programm von Februar bis Mai auf
>> www.koeln-im-film.de