Kultur kommt an


* KÖLNER FEST FÜR ALTE MUSIK 2012 *
3. bis 5. Februar 2012


Mit einem Festival rund um die Alte Musik und der Eröffnung des Zentrums für Alte Musik macht Köln im Februar 2012 von sich reden.



 


International renommierte Kölner Ensembles und Weltstars der Szene geben sich beim zweiten Kölner Fest für Alte Musik die Ehre und laden zu spannenden Konzerten und zum gemeinsamen Start einer neuen Kölner Kulturinitiative ein. Lohnenswerte Neuentdeckungen ebenso wie bekannte Großmeister aus Barock, Klassik und Romantik werden in der Domstadt zu erleben sein. Den Auftakt macht am 3. Februar um 20 Uhr die Darbietung von Felix Mendelssohns "Lobgesang" unter der Leitung von Christoph Spering im WDR-Funkhaus Wallrafplatz.

Das Programm und alle Infos auf >> www.koelnerfest-altemusik.de



 


Am 5. Februar 2012 öffnet das Zentrum für Alte Musik in der Heliosstraße 15 seine Pforten und bietet kleinen und großen Interessenten einen ganzen Tag lang bei freiem Eintritt diverse Programme rund um die Musik der Alten Meister. Instrumentenvorführungen, CD- und Informationstische und andere Aktionen zeigen den Facettenreichtum der Alte-Musik-Szene der Stadt.

Alle Infos auf >> www.zamus.de



 

Zwei Programmhighlights des Kölner Festes für Alte Musik:

* BACHS VIOLONCELLO *
Ophélie Gaillard

Ein Komponist im Dialog mit sich selbst, auf einer Gedankenreise, die alle Höhen und Tiefen durchmisst… Die französische Star-Cellistin Ophélie Gaillard nimmt ihr Publikum zu später Stunde mit in die intime Welt barocker und zeitloser Klänge der Suiten für Violoncello von J.S. Bach.

Freitag, 3. Februar 2012, 22:30 Uhr
MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST KÖLN
An der Rechtschule, 50676 Köln

(Foto: Caroline Doutre)

* SWEELINCK WIRD 450 *
Gesualdo Consort Amsterdam / Harry van der Kamp

Der "Orpheus von Amsterdam" wird 450 Jahre alt. Grund genug, sein umfangreiches Vokalwerk ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Mit dem hochkarätig besetzten Gesualdo Consort hat Harry van der Kamp Sweelincks weltliche Madrigale und seine geistlichen Psalmen neu entdeckt und wird dem Publikum erlesene Kostproben daraus präsentieren.


 
 

(Foto: Sjaak Ramakers)

Samstag, 4. Februar, 20 Uhr
TRINITATISKIRCHE
Filzengraben 6, 50676 Köln


 

* KÖLNER FEST FÜR ALTE MUSIK 2012 *
3. bis 5. Februar 2012
VERSCHIEDENE SPIELORTE IN KÖLN
>> www.koelnerfest-altemusik.de

Tickets gibt es bei KölnTicket und allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen. Eine Festival-Karte zum Preis von 85,- (reduziert 60,- Euro) ist ebenfalls erhältlich.

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, von der RheinEnergie Stiftung Kultur, vom Kulturamt der Stadt Köln, von der Sparkassenkulturstiftung Rheinland, von der Sparkasse KölnBonn sowie vom LVR und unterstützt von Kulturradio WDR 3.
Träger des Festivals ist die Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V..


 



Besuchen Sie den Kulturletter auch auf unserer Homepage und auf Facebook!

>> www.kulturletter-koeln.de

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie unseren Kulturletter weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen
.


Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com