Kultur kommt an

KULTURLETTER SONDERAUSGABE:
* MAN RAY - FOTOGRAF IM PARIS DER SURREALISTEN *
15. September bis 8. Dezember 2013


Man Ray (1890-1976) hat unsere Vorstellung von dem, was Fotografie ist, entscheidend geprägt. Die experimentellen und suggestiven Gestaltungen des "großen Poeten der Dunkelkammer" (Jean Cocteau) machen ihn zu einem der wichtigsten Fotokünstler des 20. Jahrhunderts. Die 1920er und 1930er Jahre gelten als die produktivsten seines Schaffens. Im Paris des Dadaismus und Surrealismus entstehen im Kreise von Max Ernst, Marcel Duchamp oder Salvador Dalí bedeutende Rayografien, Porträts und Aktdarstellungen. Das Max Ernst Museum Brühl des LVR zeigt in der Ausstellung "Man Ray – Fotograf im Paris der Surrealisten" rund 150 fotografische Werke des "Chemikers der Geheimnisse" (Georges Ribemont-Dessaignes).

 
Ohne Titel, 1935–1936, Silbergelatine-Abzug, The J. Paul Getty Museum, Los Angeles. Bild rechts: Erotique-voilée, 1933, Silbergelatine-Abzug, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Sammlung Scharf-Gerstenberg. Beide Abbildungen: (c) Man Ray Trust, Paris / VG Bild-Kunst, Bonn, 2013

15. September bis 8. Dezember
MAX ERNST MUSEUM BRÜHL DES LVR
Comesstraße 42 / Max Ernst-Allee 1, 50321 Brühl

Dienstag bis Sonntag, 11-18 Uhr (3.10. und 1.11. geöffnet, montags geschlossen)
Tickets (regulär / ermäßigt / Familienticket) im VVK über Bonnticket buchbar (mit VRS-Fahrausweis)
Anmeldung für Führungen: kulturinfo rheinland, 02234 / 9921555

>> www.maxernstmuseum.lvr.de


Vortrag, Lesung, Musik:

 

* DJANGO MEETS MAN RAY *
Konzert mit dem Joscho Stephan Trio


Samstag, 12. Oktober
18:30 Uhr: Führung durch die Ausstellung, 20 Uhr: Konzert
Eintritt mit Führung: EURO 18, ohne Führung: EURO 15

 

* MAN RAY ODER DIE FOTOGRAFIE ALS SPRUNGBRETT DES GEISTES * Vortrag von Prof. Dr. Herbert Molderings

Dienstag, 29. Oktober
18:30 Uhr: Führung durch die Ausstellung, 20 Uhr: Vortrag
Eintritt mit Führung: EURO 12, ohne Führung: EURO 7

 


* TREFFPUNKT EIFFELTURM: EINE FIKTIVE BEGEGNUNG ZWISCHEN PROKOFJEW UND MAN RAY *

Eine musikalische Lesung mit Lucian Plessner, der bis dato unbekannte schriftstellerische Werke Prokofjews in Moskau entdeckte. Der Gitarrist präsentiert die humorvollen und grotesken Texte in einer musikalischen Lesung.

Donnerstag, 7. November
18:30 Uhr: Führung durch die Ausstellung, 20 Uhr: Lesung
Eintritt mit Führung: EURO 18, ohne Führung: EURO 15



* DIE RAYS UND DIE GRUBERS *
Ein kleines Erinnerungsbild an 20 Jahre Freundschaft - Vortrag von Renate Gruber, die Man Ray in Paris erlebte.


Donnerstag, 28. November
18:30 Uhr: Führung durch die Ausstellung, 20 Uhr: Vortrag
Eintritt mit Führung: EURO 12, ohne Führung: EURO 7

 
 


* KULTURDINNER *
Zur Finissage der Ausstellung, mit Uta Schlichtig und Birgit Heinemann (Violoncello ā Deux)


Sonntag, 8. Dezember
18 Uhr: Führung durch die Ausstellung, 19 Uhr: Sektempfang und Menü
Karten: EURO 45
Informationen, Anmeldung und Tickets an der Museumskasse
(02232 / 57 93-0) oder über Bonnticket / Kölnticket


 
 
Larmes, 1930–1932, Silbergelatine-Abzug, The J. Paul Getty Museum, Los Angeles. Bild rechts: Selbstportrait, 1931/um 1947, Silbergelatine-Abzug, Museum Ludwig, Köln. Beide Abbildungen: (c) Man Ray Trust, Paris / VG Bild-Kunst, Bonn, 2013


 

MAN RAY - FOTOGRAF IM PARIS DER SURREALISTEN
15. September bis 8. Dezember 2013
MAX ERNST MUSEUM BRÜHL DES LVR
Comesstraße 42 / Max Ernst-Allee 1, 50321 Brühl
>> www.maxernstmuseum.lvr.de


 



Besuchen Sie den Kulturletter auch auf

>> www.kulturletter-koeln.de

und

>> www.facebook.de/kulturletter

Dort können Sie ihn weiterempfehlen, abonnieren oder ihn abbestellen.


Impressum:
Herausgeber: Thomas Janzen, Kulturservice Köln
Redaktion und Text: Thomas Janzen, Thomas von der Heide
Design + Umsetzung: >> www.farbsinn.com